Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mär – Märchen Awakens Romance

メル
 

Hier gibt es die allseits bekannten Märchengeschichten neu und fesselnd erzählt in MÄR – Märchen Awakens Romance!

Inhalt

Ginta Toramizu ist ein Tagträumer. Er passt in der Schule nicht auf, weil er sich in magisch-mythische Märchenwelten träumt, aber auch unsportlich und kurzsichtig ist. Von den Klassenkameraden wird er gehänselt und nicht ernst genommen. Er selbst jedoch sieht sich mehr als Retter von in Not geratenen Prinzessinnen und als Kämpfer gegen dunkle Bedrohungen. Einzig seine Mitschülerin Koyuki hört ihm begeistert zu und nimmt ihn immer in Schutz.

Eines Nachts hört Ginta im Traum eine ihm unbekannte Stimme, doch er kann sich keinen Reim darauf machen. Am nächsten Tag in der Schule will er Koyuki von seinem Abenteuer-Traum berichten und während Ginta davon erzählt, bildet sich auf dem Boden ein magischer Kreis. Plötzlich wird es finster und aus dem Kreis öffnet sich ein Tor aus dem Hände zum Vorschein kommen, welche Koyuki angreifen. Ginta rettet sie jedoch vor der unbekannten Gestalt.
Aber als er durch das Portal schaut, sieht er sie auf einmal: Seine Traumwelt! Nur handelt es sich diesmal nicht um einen Traum sondern um die Realität. Koyuki jedoch kann nichts in der Finsternis erblicken.

Das Wesen, das zuvor aus dem Tor gekommen war, gestattet Ginta den Zutritt in die Märchenwelt. Koyuki aber muss zurück bleiben. Gintas Herzenswunsch geht nun endlich in Erfüllung und als er wieder zurück ist muss er Koyuki sofort alles ganz genau erzählen. Bald durchschreitet er ein weiteres mal das Portals, welches aber auf einmal große Energie und einen Sturm freisetzt – einen Augenblick später ist Ginta weg. Seine Schulkameraden sind fassungslos, da sie alles gesehen haben.
In der zauberhaften Welt gibt es jedoch für Ginta einige unerwartete Neuigkeiten.

Auf einmal kann er ohne seine Brille sehen und schnell laufen ohne gleich aus der Puste zu kommen. Während Ginta sich mit einem sprechenden Stein unterhält, wird er von einem unbekannten Wesen angegriffen – ein Guardian-Ärm, wie sich später herausstellt. Ginta aber bleibt unverletzt. Selbst Dorothy, eine junge Hexe, die plötzlich hinter ihm auftaucht, ist überrascht über seine Kraft. Auch findet sie es höchst merkwürdig, dass er keinen Ärm besitzt. Bei einem Ärm handelt es sich um ein Schmuckstück, das durch eine magische Gravur besondere Kräfte hat. Ginta soll Dorothy nun helfen an den geheimnisvollen Ärm Babbo zu kommen. Im Gegenzug bekommt er ihren Weapon-Ärm... Wird er es schaffen den Babbo Ärm zu bekommen?

Details

MÄR erschien hierzulande zum ersten mal in „Manga Twister“. In Japan gibt es zusätzlich einen Anime, der auf dem Manga basiert. Leider ist der Anime, mit 102 Folgen, bisher nur auf Japanisch, Spanisch, Französisch und Englisch erhältlich ist. Des weiteren erschienen zwei Spiele für die Nintendo DS mit den Namen: „MÄR – Demon of Kaldea“ und „MÄR – Klavier of oblivion“ von Konami im Jahr 2006. Aber leider bisher nicht in Deutschland.
2006 erschien in Japan eine Manga-„Fortsetzung“ mit dem Namen „MÄR Omega“ von Kouichiro Hoshino und nicht von Nobuyuki Anzai. Mit dieser Fortsetzung hat Anzai nichts zu tun. Story und Zeichnungen sind rein von Hoshino.
Autor:
Lektor: Maike Reichel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2010
EMA, Shogakukan, Nobuyuki Anzai


X