Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mouse

マウス
 

Ein Kunstdieb, wie es ihn zuvor noch nie gab.... Mouse!

Inhalt

Der 20-jährige Kunststudent Sorata Muon unterrichtet als Lehrbeauftragter in dem Yamanoue-Schulkomplex in Setagaya Tokyo Kunst. Doch er führt ein gefährliches Doppelleben. Denn Sorata ist nicht nur Student, sondern auch ein gefährlicher Meisterdieb und ist unter dem Namen Mouse bekannt.
Er wird von seinen drei „Sklavinnen" Mei, Yayoi und Hazuki in allen Lebenslagen unterstützt. Mei, Yayoi und Hazuki unterrichten an dem gleichen Schulkomplex wie Sorata. Mei ist Mathematiklehrerin, Hazuki unterrichtet Sport und Yayoi ist die Schulärztin.

Sorata kommt ständig zu spät zum Unterricht und wird von seinen Schülern nicht so ganz ernst genommen. Besonders beliebt ist er allerdings bei seinen Schülerinnen. Sie nennen ihn liebevoll Chu-chan (auf japanisch kann man seinen Vornamen sowohl als Chuta als auch Sorata lesen. Chu ist gleichzeitig ein lautmalerisches Soundwort für Mäusequieken. Chu-chan heißt daher so was wie „Mäuschen").

Bei einem Schulausflug in ein Museum über zeitgenössische Kunst entdeckt Sorata den „Goldenen Schädel". Er ist sofort begeistert und schickt der Polizei gleich die Mitteilung, dass Mouse den Schädel am Nachmittag stehlen wird. Am Nachmittag kommt dann die Meldung rein, dass sich eine Bombe im Gebäude befindet. Ein gutes Ablenkungsmanöver für Mouse. Als die Bombe hochgeht, kann Mouse gerade noch rechtzeitig mit dem Goldenen Schädel flüchten. Zu Hause angekommen, verwöhnen ihn die drei Sklavinnen...

Der Diebstahl des Schädels bleibt nicht sein einziger. Er klaut außerdem die Artemis-Statue und kann wieder nur knapp entrinnen. Die Polizei verkündet demzufolge auf einer Pressekonferenz, dass Mouse es niemals schaffen kann, den neu gebauten Odaiba Tower zu stehlen. Geht Mouse auf diese Herausforderung ein?

Details

Studio DEEN produzierte auf der Grundlage des Manga eine „entschärfte“ Anime-Serie mit zwölf Episoden à 14 Minuten, die vom 5. Januar 2003 bis zum 26. März 2003 auf dem japanischen Fernsehsender Chiba TV ausgestrahlt wurde.
Nachdem Sotaru Akahori bereits 1995 Bakuretsu Hunter selbst mitproduziert hat, ist er seit 2005 erneut als Produzent tätig. Seine bisherigen Produktionen sind Happy Seven (2005) und Yoshinaga-sanchi no Gargoyle (2006). Bei „Mouse“ Anime hat er lediglich mitgewirkt.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2010
EMA, Hakusensha, Hiroshi Itaba, Sotaru Akahori


X