Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Signal Red Baby

シグナルレッドベイビー
 

Träume, jeder hat sie. Aber für wen wollen wir sie uns erfüllen? Für uns, weil wir lieben, was wir tun, oder für andere, deren Liebe wir uns wirklich wünschen?

Inhalt

Shogo und sein Cousin Kazumi sind seit Kindestagen an die besten Freunde. Besonders für Shogo ist diese Freundschaft sehr wichtig. Um seinem Vater zu gefallen und wenigstens etwas Aufmerksamkeit von ihm zu bekommen hat er ihm nachgeeifert und mit dem Kabuki angefangen. Kabuki ist eine Form des alten Theaterspiels in den alle Rollen von Männern gespielt werden.

Trotz seiner Bemühungen bleibt seine Beziehung zu seinem Vater unterkühlt. Lediglich in den Trainingsstunden aus seiner Kindheit haben sie gemeinsam Zeit verbracht. Inzwischen sieht er ihn fast gar nicht mehr. Sein einziger Trost ist, dass er genau weiß, dass sich sein Vater seine Aufführungen ansieht. Er hat sich damit abgefunden und gibt sich nach Außen hin cool. Kazumi weiß jedoch, wie sehr ihn das verletzt, deshalb ist er für ihn da.

Eines Tages hat Shogo jedoch einen kleinen Unfall, wobei er sich die Beine verletzt. An sich nichts ernstes, aber sein Training muss für einen Monat aussetzen. Scheinbar harmlos, aber Shogo fürchtet dadurch vergessen zu werden. So wird er seinem Vater nicht mehr auffallen und Kazumi wird ihn sicher auch verlassen. Die Ängste die tief in ihm geschlummert haben, kommen zum Vorschein.

Als ihm dann noch offenbart wird, dass sein Vater gar nicht sein leiblicher Vater ist, bricht die Welt für ihn endgültig zusammen. Auch wenn das das Verhalten zwischen Vater und Sohn erklärt, wie soll er das einfach so akzeptieren? Wie konnte es sein, dass Kazumi die ganze Zeit über Bescheid wusste, ihm aber nie etwas gesagt hat? Kazumi kann nicht mitansehen wie sein Freund leidet und fasst einen Entschluss. Sowohl Shogos leiblicher Vater, als auch der Mann, der ihn großgezogen hat, streiten sich um den Jungen, aber keiner von ihnen denkt dabei an Shogos Wohl. Deshalb greift Kazumi ein. Wird er es schaffen Shogo glücklich zu machen?

Details

Im zweiten Teil des Manga rücken die Hauptcharaktere weitestgehend in den Hintergrund und es geht eher um Shogos leiblichen Vater und dessen Beziehung. Trotzdem ist es die Fortsetzung der Story und kein Extra Kapitel.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.02.2011
Ren Kitakami, Carlsen Comics, Libre Publishing


X