Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

GASH!

Konjiki no Gash!! (金色のガッシュ!!)
 

Vom Streber zum Mentor - es kann nur einen König geben

Inhalt

Kiyomaro ist in seiner Klasse als Streber abgestempelt und daher sowohl freund- als auch freudlos. Ohne Perspektiven und angenervt von seiner Situation in der Schule hängt er die meiste Zeit nur alleine zu Hause in seinem Zimmer und brütet über seine Interessen, meistens wissenschaftliche Artikel zu irgendeinem Forschungsgebiet, denn Kiyomaro ist ein verkanntes Genie. Seine Klassenkameraden meiden ihn, weil sie neidisch auf seine Intelligenz sind und Kiyomaro unternimmt nichts dagegen, denn er verkriecht sich in seiner eigenen Welt...

Eines Tages erhält er von seinem Vater ein ungewöhnliches Geschenk: ein puppenhaftes Wesen mit Namen Gash Bell. Kiyomaro versteht die Welt nicht mehr. Sein Vater schreibt ihm in einem Brief, dass er herausfinden soll wer Gash ist oder besser gesagt was er in sich birgt. Obwohl sein Vater Archäologe ist, kann er das Buch, das Gash bei sich trägt, nicht entziffern.
Widerstrebend nimmt sich Kiyomaro dem seltsamen Rotzlöffel an. Was er erst nach und nach erfährt: Gash ist in einen Machtkampf der Dämonenwelt verwickelt. Viele solcher "Kinder" wurden in die Menschenwelt geschickt um sich dort mit Hilfe eines menschlichen "Trainers" mit anderen Kindern zu messen, denn es kann nur einen "wahren König" geben.

Und so schlagen sich Kiyomaro und Gash durch die Zeit, denn keiner weiß wie viele Kinder es wirklich sind und verlieren können sie auch nicht, aus zwei verschiedenen Gründen:
Erstens hat er Kiyomaru zu neuen Freunden verholfen und ihn somit aus seinem erstarrten Dasein geholt und zweitens, was noch viel wichtiger ist,
wenn Kiyomaru und Gash verlieren, verbrennt das Buch mit dem Gash's Kraft aktiviert werden kann und Gash wird in die andere Welt zurück geschickt…

Details

In Deutschland war „Gash!“ erstmals in der mittlerweile eingestellten „Manga Twister“, dabei handelte es sich um ein telefonbuchdickes Manga-Magazin. Auch eine seperate Veröffentlichung als Taschenbücher wurde begonnen, allerdings brach „Egmont Manga“ die Serie nach dem siebten Band ab. Neben dem Manga, welcher eigentlich auf 33 Bände kommt, gibt es noch eine Anime-Serie mit 150 Folgen und zwei Kinofilme. Im Jahr 2003 wurde der Manga mit Shogakukan-Manga-Preis in der Kategorie „Shōnen“ ausgezeichnet.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2010
EMA , Shogakukan, Makoto Raiku


X