Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Code Geass - Lelouch of the Rebellion R2

Code Geass – Hangyaku no Lelouch R2 (コードギアス 反逆のルルーシュ R2)
 

Der Kampf ist beendet… Erst einmal jedenfalls. Japan ist erneut endgültig zu Area 11 geworden und die schwarzen Ritter sind zerschlagen. Von Zero gibt es keine Spur und der Schüler Lelouch lebt ein normales Leben. Doch der Schein trügt- Irgendetwas wartet nur darauf, erweckt zu werden.

Inhalt

Die große Schlacht ist vorbei. Viele Situationen und Geschehnisse sind ungelöst geblieben, doch mittlerweile ist bereits ein ganzes Jahr ins Land gezogen. Die schwarzen Ritter sind zerschlagen und Area 11 unterliegt erneut der Oberherrschaft Britannias. Zero, der ehemalige Anführer der schwarzen Ritter, ist spurlos verschwunden und viele seiner besten Kämpfer wurden gefangen genommen und stehen kurz vor ihrer Hinrichtung. In dieser Zeit des erneuten Umschwungs lebt Lelouch, ein Schüler der britannischen Privatschule, ein sehr turbulentes Leben. Er ist ein Genie und die Schule langweilt ihn beinahe zu Tode. Er gibt sich lieber dem Glückspiel hin. So kommt es öfter einmal vor, dass er seiner strengen Lehrerin Viletta entflieht und mit seinem Bruder Rolo durch die Gegend fährt.
So auch an diesem Tag. Zwar ist Lelouch im Gegensatz zu Viletta nicht gerade der Sportlichste, aber er hat viele Freunde, die ihm bei seiner Flucht aus der Schule helfen. Das heutige Ziel ist der Turm von Babel, in dem sich ein Kasino befindet.

Schon bei seiner Ankunft werden dem Jungen und seinem Bruder klar, was das hier für ein Ort ist. Eine rothaarige junge Frau im Bunny-Kostüm wird herum geschubst, weil sie eine „Eleven“ ist. Zwar sieht sie für einen kurzen Moment so aus, als würde sie dem überheblichen Britannia an die Kehle springen, der sie so falsch behandelt hat, beruhigt sich dann jedoch und entschuldigt sich für ihre niedere Existenz. Bevor sie geht, steckt sie Lelouch noch einen Spielchip zu.
Und dann kommt es, wie es kommen musste. Es gibt einen Knall, überall bricht der Boden ein und man hört die Schreie der Menschen. Es ist ein Überraschungsangriff der letzten schwarzen Ritter, die anscheinend den Turm von Babel zerstören wollen. Rolo und sein Bruder werden getrennt und Lelouch macht sich große Sorgen um ihn. Als er in den unteren Gängen unterwegs ist, wird er von britannischen Soldaten gefunden, die kurzerhand versuchen, ihm das Leben zu nehmen, als sich eine seltsame Frau mit grünen Haaren vor ihn wirft. C.C. ist noch da… Doch, woher kennt er sie? Da fällt es ihm wie Schuppen von den Augen. Lelouch ist niemand anderes als Zero, Anführer der schwarzen Ritter, Feind von Britannia. Er hatte nie einen Bruder, sondern eine blinde Schwester namens Nunnally, die er über alles liebt. Sein Vater ist der König Britannias und sowohl er selbst, als auch der König besitzen ein Geass. Seine Erinnerungen wurden von diesem ausgelöscht. Doch nun ist er wieder auf dem Spielfeld und läutet die nächste Runde ein.

Details

„Code Geass – Lelouch of the Rebellion R2“ ist die zweite Staffel der unglaublich beliebten Anime-Serie. Sie stiftet gerade in der ersten Folge jede Menge Verwirrung, denn sie hat einen starken geschichtlichen Schnitt zwischen der Abschlussepisode der ersten Staffel und dem Anfang der zweiten Staffel. Es wirkt so, als wäre Lelouch niemals Zero gewesen und man weiß nicht, was es eigentlich mit diesem Rolo auf sich hat. Erst gegen Ende der ersten Episode erfährt man, was wirklich passiert ist und wird erneut auf eine interessante Verwicklung der Dinge hingewiesen. Das Charakterdesign von „Code Geass“ stammt nach wie vor vom Zeichner-Quartett CLAMP.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
11.03.2011
Mainichi Broadcatsting, Sunrise, Kaze


X