Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Barfuß durch Hiroshima

Hadashi no Gen (はだしのゲン)
 

Japan, 1945: Der Junge Gen und seine Familie leben in der Stadt Hiroshima, die von Armut, Hass, Verzweiflung und der Brutalität des Krieges geprägt ist. Der Abwurf der Atombombe, die ein bis dahin nicht gekanntes Unglück über die Menschen bringen soll, steht kurz bevor. Ob Gens Familie überleben wird?

Inhalt

Gen und seine Geschwister haben es besonders schwer, da ihr Vater gegen den Krieg ist und seine Meinung auch laut ausspricht. Der älteste Sohn Koji muss, anstatt zur Schule zu gehen, in einer Fabrik für die Kriegsmaschinerie arbeiten. Der andere Sohn namens Akira wird mit seiner Schulklasse aufs Land evakuiert, während Gen mit seinem Vater, seiner schwangeren Mutter, seiner Schwester Eiko und seinem kleinen Bruder Shinji in Hiroshima bleibt. Neben dem alltäglichen Hunger müssen sich Gen und seine Freunde gegen die Nachbarn behaupten, die der Familie des „Verräters“ das Leben schwer machen. Zum Entsetzen der Eltern meldet sich Koji freiwillig für die Armee, um die Familienehre wiederherzustellen. Doch trotz all dieser Probleme sind die Nakaokas eine glückliche Familie, die stets das Beste aus ihrer Situation herauszuholen versucht.

Am 6. August 1945 um 08:15 Uhr, gerade als Gen auf dem Weg in die Schule ist, wird die Atombombe „Little Boy“ über Hiroshima abgeworfen. Gen bleibt zum Glück unverletzt, doch um ihn herum ist das blanke Chaos ausgebrochen: Die Menschen sind tot oder verbrannt und alles ist zerstört. Gen läuft nach Hause, um nach seiner Familie zu sehen und muss feststellen, dass nur seine Mutter aus dem in sich zusammengefallenen Haus entkommen konnte. Er muss tatenlos zusehen, wie sein Vater, Eiko und Shinji bei lebendigem Leibe in den Trümmern verbrennen. Wegen der Aufregung setzen bei Gens Mutter auch noch die Wehen ein und sie bringt an diesem schrecklichenTag Gens kleine Schwester zur Welt.
Nun beginnt der tägliche Kampf ums Überleben: Das Baby braucht dringend Nahrung, sodass Gen sich auf die Suche macht. Doch schon am ersten Tag nach der Zündung der Bombe zeigen sich die verheerenden Auswirkungen der Bombe. Die gefährliche Strahlung tötet die Menschen und Gen fallen die Haare aus. Der Junge lernt auch den kleinen Waisen Ryuta kennen, der seinem Bruder Shinji wie ein Ei dem anderen gleicht und nimmt ihn bei sich auf. Gen, seine Mutter, Ryuta und das Baby Tomoko finden Obdach bei einer alten Freundin, deren Kinder und Schwiegermutter den Heimatlosen das Leben jedoch schwer machen. Um seine Mutter zu unterstützen, nimmt Gen jeden Job an, den er nur kriegen kann und lässt sich mit Ryuta alles Erdenkliche einfallen, um an Essen zu gelangen.
Nachdem Japan kapituliert hat, besetzen die Amerikaner das Land. Sie verteilen zwar Kaugummi an die Kinder, doch wirklich besser geht es dem japanischen Volk dadurch nicht. Hunger und Gewalt sind nach wie vor Alltag. Zum Glück kehren Akira und Koji zu ihrer Familie zurück und die Hoffnung lebt langsam wieder auf. Auch Gen wachsen langsam wieder Haare...

Details

„Barfuß durch Hiroshima" ist eine schockierende und dramatische Autobiografie des Zeichners Keiji Nakazawa, der den Abwurf der Bombe selbst miterlebt hat. Der Manga beschreibt eindrucksvoll den zweiten Weltkrieg und seine Auswirkungen aus der Sicht der Japaner und richtet sich mit aller Macht gegen den Krieg. Der Stil mag etwas veraltet sein, ist jedoch trotzdem wirkungsstark. In jedem Band gibt es noch Infos und Interviews mit Keiji Nakazawa. Der Manga wurde 1983 als animierter Film umgesetzt, eine Fortsetzung dessen entstand 1986.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
14.03.2011
Keiji Nakazawa, Chuokoron-Shinsha, Shueisha, Carlsen


X