Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Gigantische Wale am Nachthimmel, Clans, die um die Vorherrschaft kämpfen - all das sind Elemente des Fantasy-Romans "Die Clans von Tokito" von Caroline Brinkmann. Im Interview sprechen wir mit der Autorin über Freund und Feind und welchem Clan sie sich anschließen wollen würde.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Michiko & Hatchin

Michiko to Hatchin (ミチコとハッチン)
 

Das Leben der jungen Hana Morenos ist alles andere als einfach, doch als das "Aschenputtel" Bekanntschaft mit Michiko macht, ändert sie nicht nur ihren Namen…

Inhalt

Die neunjährige Hana Morenos hat fürwahr ein schlechtes Los getroffen: Als Waise wurde sie der Obhut der Familie Belenbauza Yamada übergeben, doch die religiösen Leute scheinen nur nach außen hin die fürsorgliche und liebe Ersatzfamilie zu sein. In Wahrheit ergeht es dem lieben Mädchen dort alles andere als gut und fair, denn während ihre Stiefgeschwister sie drangsalieren und quälen, entpuppt sich Pfarrer Belenbauza als geldgieriger Geschäftemacher.

Doch ihr trostloses Leben ändert sich, als sich die aus dem Diamandra Zuchthaus ausgebrochene Michiko Malandro ankündigt und ihre "Tochter" Hana abholen will. Trotz schlagender Gegenargumente in Form einer Flinte, schafft es Michiko, die die gleiche Tätowierung am Bauch besitzt wie Hana, mit ihrem Motorrad ins Esszimmer der Belenbauza zu fahren, das verblüffte Mädchen einzukassieren und wieder zu verschwinden.
Atsuko Jackson, eine ehemalige Freundin von Michiko, werden die Ermittlungen anvertraut und sie lässt nichts unversucht um ihre Ziehschwester von einst, denn beide entstammen dem gleichen Kinderheim, zu finden und wieder ins Gefängnis zu verfrachten.

Sogar einen Deal mit dem Bandenchef der "Monstro Preto"-Gang, Satoshi Batista, geht sie ein, um Michiko zu fassen. Glücklicherweise weiß die mutige, aber ziemlich chaotische Straßenschönheit, wie sie sich durchs Leben schlagen kann. Diese Lektionen muss die junge Hana, die jetzt von Michiko Hatchin genannt wird, erst noch lernen, denn für Ehrlichkeit und Fairness gibt es in einer unwirtlichen Welt voller Korruption, miesen Geschäften und Halsabschneidern keinen Platz.

Und dann ist da ja auch noch die Suche nach Hiroshi Morenos, dem Vater von Hatchin, der, wie das Mädchen erfährt, gar nicht bei einem Busunfall vor einigen Jahren ums Leben kam. Michiko, die einst in ihn verliebt war, würde alles geben, um ihre alte Liebe erneut zu sehen und so machen sich die beiden ungleichen Weggefährten auf, den jungen Mann wiederzufinden.

Details

Sayo Yamamoto beweist mit diesem Regie-Debüt, dass sie als Drehbuchautorin durchaus Klassiker wie "El Mariachi" und "Desperado" ins Animekostüm kleiden kann. Heraus kommt ein farbenfroher Mix aus Crime, Charme und einzigartiger Atmosphäre. Die sympathischen Charaktere sind schräg, vielschichtig und im seltensten Fall geradlinig in gut und böse einteilbar.
Unterstrichen wird der Anime durch die richtige Musik des Südamerikaners Alexandra Kassin, während das Characterdesign deutliche Spuren des brasilianischen Modelabels Colcci trägt.
Autor:
Lektor: Lisa Gengler
Grafiker: Sylvia Einenkel
Veröffentlichung:
03.02.2010
Manglobe Inc., Caliente latino, Sayo Yamamoto, Anime Virtual


X