Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

La Corda d'Oro ~primo passo~

Kin-iro no Corda ~primo passo~ (金色のコルダ ~primo passo~)
 

Schlagartig verändert sich Kahokos Leben: Plötzlich kann sie den Musikelfen Lili sehen und „darf“ nun durch ihn an dem renommierten und berühmten Musikwettbewerb ihrer Schule teilnehmen. Da gibt es nur ein Problem: Sie spielt gar kein Instrument!

Inhalt

Die Seiso Gakuen High School unterhält zwei Ausbildungsrichtungen: Die „normalen“ Kurse und die Musikkurse. Mehr Ansehen besitzen die Schüler der Musikklassen und werden sowohl von Lehrern als auch von den Schülern als Elite angesehen. Kahoko besucht die normalen Kurse und hatte bislang mit Musik nicht viel am Hut. Dies verändert sich kurzerhand, als der Musikelf Lili in ihr Leben tritt: Er eröffnet ihr prompt, dass sie auserwählt ist, am hoch angesehen und populären Musikwettbewerb ihrer Schule teilzunehmen. Dort dürfen nur sechs Schüler partizipieren, die handverlesen werden. Es werden also nur die besten musikalischen Talente das Publikum mit ihren Symphonien „verzaubern“. Kahoko ist dank Lili nun Teil dieses Wettbewerbs, obwohl sie noch nie ein Instrument gespielt hat. Ob das wohl gut geht?

Lili lässt seinen Schützling glücklicherweise nicht im Stich. Er schenkt Kahoko eine magische Violine, die sie durch ihre Gefühle spielen kann. Das heißt, wenn sie von Herzen glücklich ist, bewegen sich ihre Hände quasi von selbst und spielen die Violine. So kann sie nun die Zuhörer mit wunderschönen Klängen verzücken und ihnen ein Teil ihrer selbst zeigen.

Da ist sie allerdings nicht die Einzige. Kahoko hat zu Beginn fünf und im Laufe des Wettbewerbs sechs Mitstreiter. Allesamt sind sie mit ihrem Instrument überaus talentiert und nebenbei bemerkt, auch von hübschem Aussehen. Da ist Azuma Yunoki, der mit wunderbarer Eleganz die Flöte spielt. Sein bester Freund ist Kazuki Hihara. Er beherrscht die Trompete wie kein anderer und begeistert die Zuschauer mit seinen kräftigen, aber doch gefühlvollen Klängen. Ryotaro Tschuiras Spezialität ist das Piano, während sich Keiichi Shimizu voll und ganz seinem Cello widmet. Shoko Fuyuumi ist neben Kahoko das einzige Mädchen und beherrscht die Klarinette ausgezeichnet. Es bleibt noch Len Tsukimori, der der Violine verfallen ist - genauso wie Kahoko.

Alle Teilnehmer haben ihren ganz eigenen Charme und spielen seit Jahren ihr Instrument, bis auf Kahoko. Sie leidet sehr darunter, dass sie durch Magie anstatt Können die Zuschauer erfreut. Nach und nach schließt sie ihre Konkurrenten ins Herz und muss letztlich eine Entscheidung fällen: Ist es denn fair, wenn sie am Wettbewerb teilnimmt? Kann Kahoko diese Last tragen?

Details

La Corda d‘Oro (~primo passo~) stammt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt „Die goldene Saite“. Es basiert auf einem Rollenspiel für PC und Playstation, das auf das weibliche Publikum ausgerichtet ist.
Die Story wurde neben diesem Anime auch als Manga mit dem Titel „La Corda d‘Oro“ von Yuki Kure adaptiert. Das Anime besteht aus 26 Folgen, wobei die letzte Folge ein Special darstellt. Im Jahr 2009 wurden zwei weitere Folgen mit dem Titel „La Corda d‘Oro ~secondo passo~“ produziert, die ebenfalls als Specials anzusehen sind.
Autor:
Lektor: Regina Liebersbach
Veröffentlichung:
03.04.2011
Aniplex, Corda Production Team, Hakusensha, Yumeta Company


X