Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Juli präsentieren euch die Kazé Anime Nights den Surfer-Anime "Ride your Wave", welcher mit großen Emotionen gespickt ist. Wir durften uns den Film bereits vorab anschauen und geben euch hier einen kleinen Einblick...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Abenteuer des kleinen Panda

Panda! Go! Panda! (雨降りサーカスの巻)
 

Das junge Waisenmädchen Mimiko erhält völlig unerwartet eine neue Familie. Doch diese besteht nicht aus einem Menschenpärchen, sondern aus zwei sprechenden Pandabären, die sich im Haus des Mädchens sofort wohlfühlen und bei ihr dauerhaft einziehen…

Inhalt

Es soll noch ein aufregender und ereignisreicher Tag für die junge Mimiko werden, nachdem sie ihrer Oma am Bahnhof eine gute Reise gewünscht und sie verabschiedet hat. Denn sie ahnt noch nicht, dass zu Hause eine Überraschung auf sie wartet. Das nahe einem Bambusfeld gelegene Haus scheint zwei Gäste nämlich sprichwörtlich angelockt zu haben.

Der aus dem Zoo entlaufene Papa Panda, ein wirklich großer, sprechender Pandabär, nistet sich, nachdem er erfahren hat, dass Mimiko keine Eltern mehr hat und ganz allein ist, zusammen mit seinem wesentlich kleineren Sohn Pandy bei ihr ein. Mimiko ist sofort von der Idee begeistert, einen neuen Vater zu haben und setzt sogar noch einen obendrauf. Sie adoptiert Pandy als ihren Sohn und führt Papa Panda in die Rolle eines Menschenvaters ein, der täglich zur Arbeit geht, einen Hut trägt und Zeitung liest.

Doch das ist noch lange nicht alles, was das Mädchen fortan erlebt. In der Schule versucht sie, ihr Kind als Plüschtier zu tarnen. Aber der neugierige Pandy handelt sich trotzdem Ärger ein. Als dann auch noch die Polizei auf die Fährte des Ausreißers kommt und eine große Suchaktion startet, gerät Pandy in große Gefahr, aus der anscheinend nur noch Mimiko und Papa Panda ihn retten können.

Ihre Abenteuer gehen weiter, als Panda die Erlaubnis erhält, bei Mimiko bleiben zu dürfen. So bekommen Mimiko und ihre neue Familie bald Besuch von einem kleinen Babytiger, der von seiner Mutter aus einem in der Stadt campierenden Zirkus getrennt wurde und nun vom Direktor gesucht wird. Mimiko kann Tigy zu seiner Mutter zurückbringen, doch ein Unwetter wütet über das Land und während Mimiko und ihre beiden Pandas noch das Beste aus dem überfluteten Chaos machen, droht der Zirkus mitsamt den Tieren buchstäblich unterzugehen. Um ihren neuen Freunden zu helfen, bauen sie sich ein Boot und starten eine halsbrecherische Rettungsaktion…

Details

Die beiden etwa dreißigminütigen Teile „Panda! Go, Panda“ (パンダ・コパンダ) und „Panda! Go, Panda!: Rainy Day Circus“ (パンダ・コパンダ 雨降りサーカスの巻) entstanden in den Jahren 1972-1973 und präsentierten erstmals das Können Hayao Miyazakis und Isao Takahatas, die hier einige Elemente späterer Produktionen zu verarbeiten versuchten. Unter anderen finden sich in diesen Klassikern Parallelen zu „Mein Nachbar Totoro“, der zu einem Meilenstein im Ghibli-Universum wurde sowie Passagen, die an Pipi Langstrumpf erinnern. Die beiden Kurzfilme erschienen bei Universum gemeinsam auf einer DVD.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Sylvia Einenkel
Veröffentlichung:
20.04.2011
TMS Entertainment, Isao Takahata (Regie), Hayao Miyazaki (Art Director & Screenplay), universum


X