Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Diamond of Heart

Heart no Daiya (ハートのダイヤ)
 

Habt ihr euch schon einmal überlegt, wie es wäre, wenn eine einfache Berührung eines anderen Menschen euch Schmerzen bereiten würde? Für Himeno ist das jedenfalls traurige Tatsache, denn in ihrer Brust ist ein Diamant versteckt, der demjenigen, der Himeno „besitzt“, einen einzigen Wunsch erfüllen kann...

Inhalt

Himeno hatte es schon als kleines Mädchen nicht gerade leicht. Sie war schüchtern und hatte Angst vor Männern. Doch das nicht ohne Grund – schon die kleinste Berührung eines Mannes verursachten ihr Schmerzen in der Brust. Warum das so ist, konnte kein Arzt feststellen. Eines Tages zieht sie für einen Sommer mit ihrer Mutter in ein Landanwesen, auf dem diese arbeiten soll. Als der Butler des Hauses sie berühren will, läuft sie angsterfüllt fort. Wie sie so durch das große Haus irrt, bleiben ihre Haare an einem Hemdknopf eines Jungen ihres Alters hängen. Gerade als sie schon mit Schmerzen rechnet, berührt er ihr Gesicht, ohne dass es ihr unangenehm oder gar schmerzhaft wäre. Und so freundet sie sich schnell mit dem sanften Mamoru an.

Wenig später trifft sie im Stall auf einen anderen Jungen in ihrem Alter. Keigo ist so ziemlich das Gegenteil von Mamoru, er ist vorlaut und immer geradeheraus. Außerdem ist er hitzköpfig und stur, doch er hat ein gutes Herz und jede Menge Mut. Seltsamerweise tun ihr auch seine Berührungen nicht weh.
Sie freut sich unglaublich.
Aus diesem Grund freundet sie sich schnell mit den Jungen an und verbringt den besten Sommer ihres Lebens dort. Sie verliebt sich in dem fürsorglichen Mamoru und mag auch Keigo recht gern.
Doch der Sommer ist schneller vorbei, als sie eigentlich wollte und der Abschied steht bevor.
Sechs Jahre später.
Seit langem konnte sich Himeno auf nichts anderes konzentrieren, als auf ihre Aufnahmeprüfungen, denn sie will unbedingt an die St. Queen Mittelschule. Dort soll nämlich auch Mamoru, ihre erste Liebe, die Schule besuchen. Allerdings ist sie sehr nervös. Noch immer bereiten ihr die Berührungen von Männern Schmerzen. Doch schon wenige Minuten nachdem sie das Schulgebäude betreten hat, hat sie einen Unfall. Ihre Haare verfangen sich am Knopf eines Schülers. Als dieser sie anfassen will, bekommt sie wieder Angst, doch seine Berührung schmerzt nicht. Erst jetzt bemerkt sie, dass sie Keigo vor sich hat und fängt postwendend an, einen Streit vom Zaun zu brechen. Doch dieser sagt ihr lediglich, dass sie einen Diamanten im Herzen trägt und sich deshalb alle Männer nach ihr umsehen würden. Denn dieser Diamant erfüllt einem einen Wunsch und um ihn zu bekommen, muss man Herz und Körper von Himeno erobern.

Details

Eine komplizierte Liebesgeschichte zwischen drei Kindheitsfreunden, erste Liebe und Fantasie-Elementen à la Mayu Shinjo. Die beiden Jungen sind Guardians und sollen Himeno und den Diamanten bewachen, welcher aktiv wird, wenn sie ihre Periode bekommt. Als Guardian darf man jedoch seine Gefühle für die beschützte Person nicht aussprechen, oder man stirbt. Auch dieses Mal findet man wieder jede Menge Randspalten und Kommentare der Erfolgsautorin, welche auch hierzulande durch Werke wie „Love Celeb“„Virgin Crisis“, „Kaikan Phrase“, „Ai Ore! Love me!“, „Haou Airen“ oder „Love Chains“ bekannt ist.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.04.2011
Tokyopop, Shueisha, Mayu Shinjo


X