Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

07-Ghost

セブンゴースト
 

Militärkarriere oder doch eine Laufbahn als Geistlicher? Wenn man innerhalb nur weniger Tage alles verliert, scheint ein Neuanfang gar nicht so einfach…

Inhalt

Teito Klein hat gerade erst seine Abschlussprüfung an der Militärakademie bestanden und freut sich gemeinsam mit seinem besten Freund Mikage. Als ehemaliger Sklave ist der Abschluss für Teito eine große Ehre, doch ist er ebenso stolz auf seine besondere Begabung – die Beherrschung der Kampftechnik „Zaiphon“. An das Leben noch bevor seiner Versklavung kann sich der junge Schüler hingegen nicht erinnern, was ihm innerlich zu schaffen macht. Als er sich endlich bruchstückhaft an sein altes Leben zu erinnern beginnt, findet sich Teito vor dem gnadenlosen Stabschef Ayanami wieder, der ihn sofort unter Arrest stellt.


Wie sich herausstellt, ist Teito Klein nämlich der letzte Überlebende einer alten Königsfamilie, die vom Militär auf der Suche nach dem „Auge des Mikhail“ beinahe ausgerottet wurde. Nur dank der Hilfe seines Freundes Mikage gelingt es ihm nun, in einen benachbarten Bezirk zu fliehen, in dem ihm die Kirche Unterschlupf gewährt. Doch wo soll der Junge seine Suche nach der Wahrheit beginnen und wie hat es Mikage überhaupt geschafft, sich aus der Gefangenschaft des Militärs zu befreien?
Auf Teito kommt eine mitreißende Flucht vor der Gewalt des grausamen Ayanami zu, der mit allen Mittel die Macht des Militärs ausweiten will. Dann findet Teito jedoch heraus, dass der Stabschef derjenige ist, der einst seinen Vater ermordete. Er schwört Rache und versucht durch die Kirche zu Macht zu gelangen. Wird er es am Ende schaffen können, seine Familie zu rächen? Oder wird das Böse vielleicht letzten Endes doch siegen? Und wie kann der böse Todesgott „Verloren“ aufgehalten werden, der die Menschen immer mehr zu bedrohen scheint?

Details

Im Jahre 2005 zum ersten Mal veröffentlicht, haben es die Zeichnerinnen Yuki Amemiya und Yukino Ichihara mit ihrem Manga weit gebracht: Mittlerweile ist schließlich sogar schon ein gleichnamiger Anime zum Manga erschienen, der weltweit Fans in seinen Bann zieht. Das originelle und detailreiche Charakterdesign, sowie die wohlüberlegte Geschichte des jungen Teito spielen perfekt zusammen, weshalb die allgemeine Begeisterung nicht weiter verwunderlich ist. Seine erste Veröffentlichung hatte der Manga übrigens im japanischen Magazin „Monthly Comic Zero Sum“.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
25.04.2011
Yuki Amamiya, Yukino Ichihara, Egmont Manga&Anime, Ichijinsha


X