Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

World of Warcraft – Shadow Wing

 

Nach der "Sunwell Trilogy" oder "Legends" erobert nun mit "Shadow Wing" eine neue Manhwareihe das WoW-Universum. Band eins "The Dragons of Outland" stürzt sich ohne großen Aufhebens in ein neues Abenteuer: Die Scherbenwelt wartet.

Inhalt

Die Wege von Jorad Knüpp und Tyrygosa kreuzen sich erneut. Durch das Dunkle Portal gezogen, finden sie sich dieses Mal in der Scherbenwelt wieder. In dieser sehen sich der Paladin und der Blaue Drache einer Gruppe mysteriöser Gestalten gegenüber: den körperlosen Nether-Großdrachen.

Dies bleibt auch Ragnoks Bluthäschern nicht verborgen, denn in seinen finsteren Plänen spielen eben jene Geschöpfe eine bedeutende Rolle. Doch auch Tyrygosa hat sein Interesse geweckt und so lässt Ragnarok nichts unversucht, sie ebenfalls in seine Gewalt zu bekommen. Glücklicherweise finden Jorad und Tyri auf ihrer Reise Verbündete in den Krokul, die ihnen trotz anfänglichen Misstrauens auf der Suche nach den Nether-Großdrachen helfen. Zusammen mit dem Anführer der Krokul wagen sich Drache und Paladin weiter ins Land vor. Bereits nach kurzer Zeit werden die Fähigkeiten der Reisegefährten wieder auf eine harte Probe gestellt, denn die Schergen Ragnoks haben sich an ihre Fersen geheftet. Im Kampf voneinander getrennt, sind Jorad und Tyri vorerst auf sich allein gestellt. Doch Jorad wird alles daran setzen, den Blauen Drachen zu wiederzufinden.
 

Details

Als besonderes Extra liegt jedem Manhwa eine limitierte Extended Art Card der Trading-Card-Serie World of Warcraft bei.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
27.04.2011
Richard A. Knaak, Jae-Hwan Kim, Tokyopop


X