Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Dance in the Vampire Bund

Dance in the Vampire Bund (ダンスインザヴァンパイアバンド)
 

Tokio, Japan. Es ist ein ganz normaler Tag, an dem eigentlich nichts Besonderes passieren wird? Keineswegs! Heute ist der Tag, an dem Akira 17 Jahre alt wird und in die Dienste der Prinzessin der Vampire tritt. Können Menschen und Vampire wirklich nebeneinander leben?

Inhalt

Akira „feiert“ heute seinen 17. Geburtstag. Er geht in die Oberschule und ist auch bei den Mädchen beliebt. Soweit scheint er ein ganz gewöhnlicher junger Mann zu sein, der sich ein wenig geheimnisvoll gibt. Jedoch trügt der schöne Schein. Heute wird er nämlich den „alten Schwur“ ablegen und somit der neue und engste Vertraute der Prinzessin der Vampire werden.

Sein Vater steht bereits in ihrem Dienste, und die Menschen vom Clan der Erde gelten seit jeher als treue Diener der Vampire. Akira muss nun vor die Prinzessin treten, um seinen Schwur abzulegen, weigert sich jedoch, sich zurecht zu machen und will in seiner Schuluniform vortreten. Am Eingang des Thronsaals nimmt er von einem kleinen Mädchen noch eine Blume und steckt sie sich in das Knopfloch seines Jacketts. Vor der Prinzessin stehend will er sich aber weder verbeugen noch schwört er ihr die Treue. Alle Anwesenden sind komplett verwundert. Doch die Situation löst sich schnell auf, da Akira die wahre Prinzessin in dem kleinen Mädchen mit der Blume wiedererkennt – man hatte also versucht, ihn zu täuschen. Anerkannt als neuer Leibwächter der „jungen“ Prinzessin, die anscheinend seit ihrem 13. Lebensjahr nicht gealtert zu sein scheint, beginnt er nun seinen Dienst.
Zuerst geht sie, wie es sich für eine Adlige ihres Ranges gehört, in die Gemächer, um sich etwas anderes anzuziehen. Im Zimmer angekommen besteht Akiras erste Amtshandlung darin, ihr aus den Kleidern zu helfen. Vorher noch nie ein Mädchen nackt gesehen entsteht so die erste peinliche Situation zwischen den beiden, jedoch scheint Akira mehr darunter zu leiden, erst recht, weil die Prinzessin noch immer den Körper eines Kindes besitzt. Da sie ein Vampir ist und draußen die Sonne scheint, muss sie sich mit lichtabweisendem Gel einreiben, um nicht zu verbrutzeln.
Inmitten der Körperpflege knallt es: Beide wissen, dass der erste Angriff auf die Prinzessin nicht mehr weit ist. Schon stürmen zwei der Bediensteten in das Gemach der Adligen, um sie zu warnen. Jedoch wird schnell klar, dass die angeblichen Angestellten eigentlich Attentäter sind. Die Schlacht ist recht schnell geschlagen und die Prinzessin kann Akira endlich in ihre Unternehmung einweihen.
Vor der Küste Japans ist eine neue Insel angelegt worden. Der Zweck dieser Insel? Ein Königreich für Vampire und die Prinzessin wird die Herrscherin dieser Insel werden. Können Menschen und Vampire Tür an Tür leben? Und wird Akira, der durch die Prinzessin der Vampire sehr verwirrt wird, Herr seiner Gefühle bleiben und sie beschützen können?

Details

Auf den japanischen Markt gelangte der Manga bereits 2006 durch den Verlag Media Factory. Auch eine Anime-Serie kam im Januar 2010 im japanischen Fernsehen. Erstaunlich ist, dass die Serie bereits im Oktober 2010 auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde, jedoch nur auf den kostenpflichtigen Sender Animax. Die interessanten Zeichnungen und die neuartige Story machen einen unterhaltsamen Manga aus. Auch wenn dazu geneigt wird, viel Haut zu zeigen, selbst wenn die Protagonistin wie ein 13jähriges Mädchen aussieht.
Autor:
Lektor: Regina Liebersbach
Grafiker: Bianca Weickert
Veröffentlichung:
08.05.2011
Nozomu Tamaki, Tokyopop, Hakusensha


X