Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kiss in the Dark

Papa to Kiss in the Dark (パパとKISS IN THE DARK)
 

Mira ist noch jung und hat trotzdem einiges zu erleiden. Nicht nur, dass er in seinen prominenten Vater verliebt ist, er muss auch in seiner neuen Schule klar kommen.

Inhalt

Der 16-jährige Mira Munakata tritt gerade Mal in die Highschoolzeit ein, als er auch schon mit jeder Menge Herzschmerz konfrontiert wird. Grund für sein turbulentes Gefühlsleben ist die Tatsache, dass er von jeher in seinen Vater, den berühmten Hollywood-Star Kyousuke Munakata, verliebt ist. Natürlich geht diese Liebe bereits seit einiger Zeit über das normale Familienverhältnis hinaus und befindet sich auf erotischer Ebene.
In der neuen Klasse, nach einigen Schwierigkeiten und Dank der Hilfe von Takayuki Utsunomiya angekommen, trifft er sogleich auf zwei alte Freunde aus der Grundschule. Doch seine Freunde von einst, die ihrem Traum schon ein bisschen näher gekommen sind, wissen nichts von Miras Beziehung. Shun, der jetzt bei einem Plattenlabel unter Vertrag ist und Kazuki werden zu Miras Stützen, im Falle von Kazu sogar noch mehr. Wie es das Schicksal will, gesteht dieser Mira nach Jahren des Ausharrens seine Liebe und bietet ihm seine Hilfe an, um in Sachen Kyousuke eine Entscheidung zu treffen.

Doch Mira, der bald Gewissheit hat, dass Kyousuke gar nicht sein leiblicher Vater ist, empfindet für Kazu nur wie für einen Freund und schluckt seinen Schmerz hinunter. Das ständige spät nach Hause Kommen seines Vaters ärgert ihn, doch Eifersucht will er sich selbst nicht eingestehen. Er erzählt nichts von seiner ungewollten Entdeckung beim Familienmeldeamt und genießt die Zeit mit seinem Vater.
Ihn plagen aber dennoch furchtbare Vorahnungen: Sein Vater Kyousuke ist ein gut aussehender und von Frauen nur so umschwärmter Schauspieler. Für Mira ist die Sachlage klar: Sein Vater trifft sich mit Frauen um mit ihnen das gleiche zu tun wie mit ihm. Schon allein der Gedanke an dieses Problem sorgt dafür, dass er abends auf Kyousuke wartend unter Tränen einschläft.

Doch das ist nur ein Faktor von vielen. Als die Schauspielerin Mitsuki Utsunomiya plötzlich in das Leben der beiden Liebenden tritt, ist da noch eine Nebenbuhlerin, die laut Presse sogar schon als Ehefrau Kyousukes gehandelt wird. Als Miras vermeintlicher Vater dann plötzlich einen Unfall am Set hat, treffen Mira und Mitsuki im Krankenhaus aufeinander.

Details

Die in Deutschland von Anime Virtual veröffentlichte DVD "Kiss in the Dark" liegt in einer gekürzten Version vor. Die Originalstory stammt von Ken Nanbara und wurde im Hakusensha Verlag veröffentlicht.
Die zweiteilige OVA mit dem japanischen Originaltitel "Papa to Kiss in the Dark" wurde 2005 von TNK produziert. Die Serie versteht sich als Shônen-Ai Parodie, wobei in manchen Szenen durchaus auch ernstere Themen des Genres behandelt werden, wie zum Beispiel Inzest oder homoerotische Neigungen.
Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Katharina Bohn
Veröffentlichung:
05.02.2010
TNK, Sol Blade, Three Fat Samurai, Anime Virtual


X