Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Cicatrice the Sirius

Sirius no Kizuato (シリウスの痕)
 

Cyborg? Das ist doch dieses „Ding“, halb Mensch, halb Maschine ohne Gefühle, einzig und allein zum Kampf genutzt!

Inhalt

Sayoko Tachibana war ein ganz gewöhnliches Mädchen. Sie hatte Freundinnen und eine Familie, bestehend aus ihren Eltern und ihrem Bruder Takeru. Doch dieser Zustand änderte sich in dem Moment, als ihre Stadt von Bombern eines feindlichen Landes angegriffen wurde. Ihre Eltern überlebten nicht, da sie am schwer bombardierten Flugplatz arbeiteten. Außerdem wurde ihr Bruder schwer verwundet, sodass eine teure Operation nötig wurde. Doch woher sollte Sayoko das Geld nehmen? In ihrer Trauer um ihre Eltern und die fliehenden Freundinnen, nahm sie das Angebot von Takerus Arzt an.

Sayoko wird zu einem Cyborg umgewandelt und bezahlt somit die Operation ihres Bruders. Ihr Gehirn wird auf einen waffenbesetzten Maschinenkörper gesetzt und sie verliert jegliche Erinnerung, sowie ihre Persönlichkeit. Jedoch wird sie zu keinem normalen Cyborg! Sayoko ist „Die Weisse 13“. Sie erlangt den Titel der „Sirius“, nachdem sie 60 Kämpfe in der Arena der Cyborg gewonnen hat. Doch passiert zu dieser Zeit etwas, das dem Boss Monsieur Marseilles gar nicht passt: Sayoko erlangt ihr Gedächtnis zurück und flieht, wobei sie mit ihrem Bruder eine Art fliegendes Hospital entwendet. Das Tragische an der Flucht ist, dass Sayokos Gehirn aufgrund des Zurückerlangens ihres Gedächtnisses degeneriert. Somit hat sie noch höchstens eine Woche zu leben.

Vom ersten Tag ihrer Flucht an werden Sayoko und ihr Bruder von den Männern des Chefs verfolgt, wobei sie den Barkeeper Curtis kennen lernen. Dieser verhilft ihnen auf ihrem weiteren Weg. Auf der Suche nach dem Cyborgprofi Immelmann treffen sie auf Oto, welche sich an Takeru verkaufen wollte und letztlich als Gehilfin bei der Reparatur des Flugzeugs fungierte. Oto verlor ebenfalls ihre Eltern, ihren Bruder und ihr Gedächtnis. Deshalb findet Sayoko sich in Oto wieder. Aufgrund der Verfolger wird Otos Mitbewohnerin getötet und sie erinnert sich an Immelmann, den Mentor ihres Vaters. So fliegen sie über die Westgrenze nach Capzhe Malpha, wobei Sayoko dem Piloten Yansun Tsuan nach einem Kampf ihre Geschichte erzählt. In der Stadt angekommen treffen sie auf den sechsfachen Cyborgsieger Belger …

Details

An Battle Angel Alita anmutend, hat die Geschichte um „Die Weiße 13“ eine ganz eigene Dynamik. Cicatrice the Sirius überzeugt durch die Geschwisterbeziehung, ebenso, wie zeichnerisch durch übersichtliche und wohlproportionierte Panels. Außerdem werden in der Geschichte sozialkritische Themen aufgegriffen, wie Prostitution und Armut. Aber auch psychische Probleme, sowie Hintergünde werden angegangen, wodurch die Story an sich stichhaltiger und authentischer wirkt.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.01.2010
Planet Manga, Kadokawa Shoten, Shinichiro Takada


X