Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Und auch dieses Jahr hat unsere Redaktion keine Mühen gescheut, euch ihre Highlights des ausklingenden Jahres 2018 zu präsentieren und damit dem einen oder anderen vielleicht einen Denkanstoß zu geben, was er seinen Liebsten zu Weihnachten unter den Baum legen könnte...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Nothing But Loving You (Erica Sakurazawa)

Ai shiau Koto shika dekinai (愛しあう事しかできない)
 

„Nothing but loving you“ schildert uns das chaotische Leben der eigenwilligen und egozentrischen Nanako, die als Model arbeitet, oder besser gesagt arbeitete…

Inhalt

Durch ihre dauernde Unzuverlässigkeit wird das Model Nanako aus ihrer Agentur geschmissen. „Mädchen wie dich gibt es wie Sand am Meer", sagte ihr ehemaliger Chef und das nagt ziemlich lange an ihr.

Am förderlichsten ist es da, erst einmal mit dem besten schwulen Freund kräftig abzulästern und ein wenig in Selbstmitleid zu versinken, statt sich um eine neue Agentur zu kümmern. Das denkt zumindest Nanako, denn bisher lief es immer ganz gut für sie und prompt bekommt sie einen Auftrag bei einem ihrer Freunde für eine kleine Modenschau, auf der ihr zufällig ein schmucker Kerl über den Weg läuft.

Doch zu früh gefreut, der Angebetete hat bereits einen Freund. Dennoch werden im Stillen Küsse ausgetauscht und obwohl Nanako bereits eine Affäre mit einem bekannten Schauspieler hat, beginnt sich zwischen ihr und Etsushi etwas zu entwickeln, das schlussendlich auch seine Beziehung zu seinem Freund in Gefahr bringt. Für einen Moment ist es aus zwischen den Beiden und es scheint so, als hätte Nanako nun ihre Liebe bekommen, aber sie scheint selbst nicht mehr sicher zu sein, ob und wen sie liebt und auch Etsushi wird klar, was er verbockt hat.

Er verschwindet und im Gegenzug taucht der Schauspieler Mitsuhiko wieder und immer öfter in Nanakos Leben auf. Nebst einigen netten Stunden im Bett beschert er ihr aber auch wieder reichlich Stoff zum Nachdenken, denn er liebt sie. Liebt sie ihn aber auch oder ist er für Nanako nichts weiter als ein Spaß für zwischendurch? Je länger sie darüber nachdenkt, desto verwirrter wird Nanako, aber in ihrer Verwirrung stellt sich zu guter Letzt doch noch heraus, zu wem unser Model wirklich gehört...

Details

Erica Sakurazawas „Nothing but loving you" könnte man wohl als das „Sex and the City“ im Mangaformat betrachten, denn mit „Nothing but loving you" schildert uns die Mangaka wohl eines ihrer realistischsten Werke.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.02.2010
Tokyopop, Shueisha, Erica Sakurazawa


X