Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Arjuna

Chikyū Shōjo Arujuna (地球少女アルジュナ)
 

Alles Leben auf der Erde existiert wie selbstverständlich nebeneinander. Jeder trägt seinen Teil zum Ganzen bei…. Jeder, außer der Menschheit…

Inhalt

Juna unterscheidet sich nicht sehr von anderen Mädchen in ihrem Alter. Sie geht in die AG für traditionelles Bogenschießen, ist ein bisschen in ihren besten Kumpel Tokio verschossen und stellt sich viele Fragen. "Warum essen Vögel Fische, wenn diese doch im Wasser leben und nicht fliegen können?"

Es scheint nicht gerade Junas Tag zu sein, denn als sie das Meer sehen will, gerät Tokios Motorrad außer Kontrolle und sie haben einen Unfall. Dies ist der Tag, an dem Juna stirbt…

Das wird ihr bewusst, als sie ihren irdischen Körper plötzlich unter sich sieht. Sie ist im Krankenhaus. Ihre Mutter und Tokio leiden furchtbar und doch kann sie hören, wie ihr Herzschlag ausbleibt.
Plötzlich wird sie ins Weltall gezogen. Der Anblick ist atemberaubend schön. Die Erde… Doch wie schnell sich ein Traum zu einem Albtraum entwickeln kann erlebt sie an ihrem eigenen spirituellen Leib. Denn irgendetwas stimmt nicht: der blaue Planet ist befallen. Visionen beginnen. Vertrocknete Erde, tote Tiere, lauter Müll – die Welt stirbt. Und das bestätigt Juna auch die Stimme, die plötzlich in ihrem Kopf erscheint. Mitten in ihren Visionen taucht ein blonder Junge auf. Chris, so stellt er sich vor, erklärt ihr, dass sie die Wiedergeburt der Zeit ist. Nur sie könnte alle Lebewesen auf der Welt retten. Juna müsse nur gegen die Raja kämpfen - riesige wurmartige Wesen. Wenn sie die Aufgabe annimmt, so würde Chris ihr dieses eine Mal das Leben schenken.
Und Juna hört wieder die Stimme ihrer Mutter und die ihres besten Freundes. Sie will nicht sterben, noch nicht. Sie stimmt zu.

Die Leute im Krankenhaus staunen nicht schlecht als die schon viele Minuten für tot erklärte plötzlich aufspringt, aus dem Raum rennt und von einem Hubschrauber abgeholt wird…
Hier trifft sie erneut auf Chris. Er sieht allerdings sehr geschwächt aus und sitzt im Rollstuhl. Mit dabei ist seine zynische Betreuerin mit telepatischen Kräften, Cindy. Nach einer kurzen Erklärung, die Juna selbst nicht ganz verstehen konnte, wird sie auch schon dem ersten Raja hilflos ausgesetzt. Wird sie die Welt wirklich retten können? Und wie sehr wird sich ihr Leben verändern?

Details

Der Anime „Arjuna“ bezieht seine meisten Inspirationen aus dem hinduistischen Glauben. Nicht nur der Name Arjuna, sondern auch der Name ihres Beschützers Ashura stammen von dort. Die Serie beschäftigt sich mit sehr ernsten Themen wie dem ewigen Kreislauf des Fressen und gefressen Werdens, Problemen mit der Umwelt und vielen zwischenmenschlichen Konflikten.
Die Übersetzung des japanischen Originaltitels „Chikyu Shôjo Arjuna“ heißt übersetz „Erdenmädchen Arjuna“. Ausgestrahlt wurde die Serie bereits in den Sprachen Japanisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch und Deutsch.

Autor:
Lektor: Kerstin Huth
Grafiker: Andreas Williger
Veröffentlichung:
08.02.2010
"Arjuna" production committee, Bandai Visual, Satelight, Sotsu Agency, TV Tokyo


X