Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Steady Beat

 

Leah Winters ist ein ganz normales 16-jähriges Mädchen, das sehr gerne Fußball spielt. Nun darf sie zum ersten Mal der Coach sein.

Inhalt

Als Leahs Schwester Sarai zur 2. Hälfte des Spiels zu einem Treffen mit einem Collegereferenten geht, ist endlich ihre große Chance gekommen. Doch aus dem Skript von ihrer Schwester fällt plötzlich ein Liebesbrief, den sie auch ungeniert öffnet und anfängt zu lesen. Umso erstaunter ist sie, als der Absender ein Mädchen namens Jessica ist.

Als sie nach Hause kommt, entdeckt sie unter einem Strauß roter Rosen einen weiteren Liebesbrief und stellt ihre Schwester zur Rede. Diese jedoch wimmelt Leah nur ab. Etwas später ruft ein anonymer Anrufer bei Leah an und will sich mit ihr in einer Stunde am Eingang zum Park treffen, da er weiß, was in dem Brief von ihrer Schwester steht. Doch warum sollte gerade mit ihr jemand reden wollen?

Um das herauszufinden, fährt sie mit ihrem Fahrrad zum Treffpunkt am Park. Dort wird sie von einem Musiker angesprochen, der ihr nach seinem Ständchen Geld abknöpfen will. Da sie allerdings keines hat, wird dieser zudringlicher. Bei der anschließenden Rangelei verliert sie das Gleichgewicht und stürzt auf die Hauptverkehrsstraße, wo sie auch fast von einem Auto angefahren wird.

Später erwacht sie in einem fremden Zimmer, in einem fremden Bett mit einem fremden Jungen! Elijah ist sichtlich auch überrascht und stellt seinen Stiefvater zur Rede. Scheinbar hat er öfters die Angewohnheit streunende Hunde und Katzen mit nach Hause zu bringen und sie seinem Sohn zu geben. Von nun an wird Leah von der Familie wie ein Welpe behandelt. Selbst als Elijah sie wegen ihrer Kopfverletzung und ihrem verstauchten Fuß ins Krankenhaus fahren will, darf sie nicht selber laufen, sondern wird von ihm auf Händen getragen.

Im Krankenhaus wird sie von Elijahs leiblichem Vater behandelt. Seltsamerweise kommt er ihr irgendwie bekannt vor. Aber sie hat keine Ahnung, wo sie ihn schon mal gesehen haben könnte. Wird sie noch herausfinden, was Sarai ihr verheimlicht? Und was hat es mit diesem Jungen auf sich?

Details

Hiermit präsentiert Rivkah ihr Erstlingswerk. In diesem verbindet sie Comedy mit einer ernsten Handlung.
Auffällig ist, dass die Bände neben der Story mehrere Extras enthalten. So gibt es ein Sketchbook und auch ein kleines Interview.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
08.02.2010
Tokyopop, Rivkah


X