Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

kiiRi

Kieli (キーリ~死者たちは荒野に眠る~)
 

Kiiri ist anders und wird deswegen von den anderen gemieden. Doch sie ist nicht alleine, sie besitzt einen Geist namens Bekka als Freundin. Nicht nur das ist seltsam, auch die Geschichte der Welt und ihrer Gerüchte - oder sind es doch Wahrheiten?

Inhalt

In der Vergangenheit fand ein Kampf auf der Welt um die Bodenschätze statt. Gegen Ende des Krieges gelang es, die Leichen der Soldaten wieder zu verwerten. Man schuf so eine neue Spezies: Die Arme der Unsterblichen. Ihre Herzen werden von einer permanenten Energiequelle gespeist und so werden sie kontinuierlich versorgt, selbst wenn man ihnen den Kopf abschlägt. Nachdem alle Rohstoffe aufgebraucht waren, endete auch der Krieg und die Kirche initialisierte eine endlose Hetzjagd auf die Unsterblichen.

80 Jahre zogen seitdem ins Land. Die Kirche regiert nun über die Welt und alle folgen ihr. Selbst Kiiri geht mit ihrer Familie in die Gottesdienste, doch sie glaubt von dem Ganzen kein Wort. Auf dem Weg nach Hause wird vor ihren Augen einer der Unsterblichen von der Armee der Kirche erschossen und man entnimmt ihm das Herz. Sieben Jahre sind nun schon vergangen und seitdem trägt sie an diesem Tag immer Schwarz. Ihre Oma ist in dieser Zeit gestorben und da sie keine Verwandten besitzt, wechselte sie in ein Internat. Sie glaubt immer noch nicht, dass es einen Gott gibt, geschweige denn dass die Kirche heilig ist, sonst würden hier nicht ständig Wesen ein und aus gehen, die aussehen wie der Tod. Doch keiner bemerkt oder sieht sie außer Kiiri. Sie scheint die einzige mit solch einer Gabe zu sein. Eines Tages ist sie mit ihrer besten Freundin, Bekka dem Geist, am Bahnhof. Bekka täuscht einen Abschied vor und erzählt sie wolle nach Westerbury reisen. Am Bahnhof treffen sie aber auf einen Jungen, seltsamer denn je. Er hat feuerrote Haare und selbst seine Augen sind rötlich. Er kann Bekka sehen. Dies fasziniert Kiiri. Weil Bekka rausbekommen will, ob er wohlmöglich wirklich einer der „Unsterblichen“ ist, benutzt sie Kiiris Körper, um ihn auf die Bahnschienen zu locken, während sich ein Zug nähert. Kiiri weiß davon am nächsten Tage nichts mehr. Dennoch hört sie von einem Unfall an den Bahnschienen und entschließt sich, dorthin zu gehen und sich selbst zu überzeugen. Womöglich ist Harvey verletzt. Sie trifft ihn in einer abgelegenen Ruine an. Schwer verletzt. Doch etwas ist seltsam, seine Wunden heilen schneller als normal.

Details

Yukako Kabei schrieb diese Geschichte bereits vor einiger Zeit. Sie ist in neun Bänden abgeschlossen und erschien beim Degeki Bunko Verlag in Japan. Dieser wiederum kontaktierte Shiori Teshirogi, um die Bücher in einen Manga umzusetzen, der in Japan bereits 2006 erschien. Zu Shiori Teshirogi Werken zählen unter anderem „Saint Seiya – The Lost Canvas“, „The Day She Jumped“ und „Delivery“.
Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
06.09.2011
Shiori Teshirogi, EMA, Akita Publishing Co.


X