Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

SLH Stray Love Hearts

S.L.H. Stray Love Hearts (S・L・H ストレイ・ラブ・ハーツ!)
 

Jeder kennt den Spruch: „Er hat mir mein Herz gestohlen.“ Doch was, wenn das tatsächlich passiert? Wenn jemand dir im Traum dein Herz raubt, wirst du dann auf die Suche nach ihm gehen und es dir wiederholen?

Inhalt

Hiyoki ist eigentlich ein naives, aber sehr nettes Mädchen, das keiner Fliege etwas tun würde. Doch trotz dieses unumstößlichen Faktes wurde sie beraubt. Nein, weder Geld noch Wertgegenstände fehlen ihr… Jemand hat sich in ihren Traum geschlichen und ihr das Wichtigste überhaupt gestohlen – ihr Herz. Wer mag er sein, dieser Mann mit den langen, platinblonden Haaren und dieser seltsamen Tätowierung?

Seit ihrem sechzehnten Geburtstag, an dem dieses Verbrechen geschehen ist, kann sie keine Emotionen mehr empfinden. Da ist es ihr beinahe egal, dass ihre Eltern sie vorerst in ein Internat schicken wollen. Besser noch: Eines der Internate besitzt das gleiche Symbol wie der Dieb auf seiner Haut. Dort will sie suchen und sich ihr Herz wiederholen. Doch das soll sich als schwerer herausstellen, als geplant.
Gerade erst angekommen, stößt sie auch prompt mit dem Schulsprecher zusammen und kippt um. Noch dazu soll sie in Haus S unterkommen, welches einen wirklich schlechten Ruf hat. Als sie wieder aufwacht, befindet sie sich bereits dort und der Leiter von Haus S ist mehr als seltsam. Nebenberuflich ist er Magier und erzählt Hiyoki, dass er ihr ein falsches Herz eingesetzt hat, welches allerdings nicht lange funktionieren wird- sie muss sich folglich mit der Suche beeilen. Leider gibt es aber an dieser Schule niemanden, der auf die Beschreibung des Diebes passen würde. Allerdings, so klärt der Hausleiter auf, handelte es sich dabei auch nur um dessen Traumgestalt. Es gibt also nun nur eine Lösung.
Zum Glück besitzt Hiyoki die Gabe, in die Träume der Menschen einzudringen, wenn sie neben der Person schläft. Dort wird sie ihn vielleicht finden. Nur wie soll sie das anstellen?
Nichts einfacher als das. Kurzerhand lernt sie die Bewohner von Haus S kennen, die allesamt stattliche und hübsche Kerle sind. Man könnte meinen, sie wohnt in einem Host Club. Um nun auch in wirklich jeden Traum schauen zu können, wird kurzerhand beschlossen, dass sie immer eine Woche lang „aus Platzmangel“ bei einem anderen der Jungen im Zimmer schlafen soll. Das ist jedoch nicht nur für das Mädchen ein Schock, denn die Jungs sind anfangs wirklich alle ziemlich unterkühlt.
Auch der Schulsprecher, der zwar nach außen immer cool und freundlich, aber eigentlich ziemlich widerwärtig ist, wird Hiyoki noch einiges an Kopfzerbrechen bereiten.

Details

„Stray Love Hearts“ ist eine etwas kurzweiligere, aber spannende Geschichte über ein Mädchen, das ihr gestohlenes Herz suchen geht. Ist auch einmal eine Abwechslung. Im ersten Band werden bereits drei Zimmer und ein Schulfest abgehandelt, die Charaktere sind dabei sehr unterschiedlich. Am Anfang gibt es eine Farbseite und in den Buchdeckeln findet man innen noch zwei schöne Profile zweier Charaktere. Ganz am Ende finden sich noch kurze Manga-Strips.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
29.11.2011
Aya Shouoto, Ascii Media Works INC, Carlsen Manga


X