Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Aim for the Ace

Ace wo Nerae! (エースをねらえ! 劇場版)
 

Erstes Jahr Oberstufe- Hiromi Oka tritt dem Tennisclub bei, denn ihr Vorbild Reika Ryuuzaki ist eine über die Maßen begnadete Spielerin. Wird Hiromi jemals auch so ausgezeichnet Tennis spielen können?

Inhalt

Der Tennisclub der Nishi-Oberschule erhält einen neuen Trainer: Jin Munakata. Auf den ersten Blick ist er ein überaus strenger und in sich gekehrter Coach. Seine strikten Trainingsmethoden lassen die Mädchen ganz schön ins Schwitzen kommen und nur, wer hart im Nehmen ist, kommt weiter. Er hat ein Auge auf die 15-jährige Hiromi Oka geworfen, die seines Erachtens ein Talent ohne Gleichen ist - auch wenn sie mit dem Tennis spielen gerade erst begonnen hat.


Nach wenigen Trainingseinheiten nominiert Munakata Hiromi als reguläre Spielerin für Turniere. Dies ist in den Augen ihrer Mitspielerinnen ein Skandal, denn nur erfahrene und langjährige Spielerinnen hatten bisher diese Ehre. Auf diese Weise beginnt für das Mädchen tagtäglich ein hartes Training. So muss sie in vielerlei Hinsicht an sich arbeiten: Ihre physikalische Kraft ist noch nicht ausreichend, ebenso muss ihre Technik verfeinert und ihre Schnelligkeit gesteigert werden. Wird sie dies innerhalb kürzester Zeit schaffen oder wirft sie buchstäblich das Handtuch?


Nicht nur der Coach glaubt an Hiromis Können. Auch Toudou, ein befreundeter Tennisspieler, sieht in ihr eine erstklassige Spielerin. Allerdings scheint das nicht das Einzige zu sein: Toudou hegt Gefühle für sie und versucht sie zu unterstützen, wo er nur kann. Stellt sich die Frage, ob Hiromi dasselbe für ihn empfindet?
Ganz andere Emotionen hat dagegen Hiromis Vorbild Reika „Ochoufujin“ Ryuuzaki. Sie ist von ihrer neuen Konkurrentin alles Andere als begeistert. Für sie ist die „Anfängerin“ bei Weitem nicht gut genug, um mit ihr oder den „Besten“ im Team mithalten zu können. Als Munakata Hiromi und Reika in einem Double-Spiel gegen eine benachbarte Schule aufstellt, verweigert diese sich dem Trainer. Ihr Stolz lässt es nicht zu, mit Hiromi anzutreten. So will Reika von vornherein wissen, dass sie verlieren werden. Aber trifft das tatsächlich zu oder unterschätzt sie Hiromis Kampfgeist und ihre Fähigkeiten maßlos?


Das Double wird die Entscheidung bringen. Eine ihrer Gegnerinnen wird Munakatas Schwester namens Ranko Midorikawa sein. Sie ist geradezu versessen darauf, zu erfahren, warum ihr Bruder Hiromi und nicht sie trainiert. Ranko ist im Übrigen in das Geheimnis Munakatas eingeweiht, das er besser hütet als seinen Augapfel. Was dies wohl ist?

Details

Der Film „Ace wo Nerae!“ ist ein Zusammenschnitt der 26-teiligen, gleichnamigen Anime-Serie. Aufgrund der guten dramaturgischen Umsetzung fällt dies jedoch in keinerlei Hinsicht auf. Die Anime-Serie wird mit der 25-teiligen Serie „Shin Ace wo Nerae!“, einer 13-teiligen OVA mit dem Titel „Ace wo Nerae! 2“ und letztlich mit der abschließenden 12-teiligen OVA namens „Ace wo Nerae! Final Stage“ abgeschlossen. Alle Anime basieren auf der Manga-Vorlage „Ace wo Nerae!“ von Sumika Yamamoto. Diese umfasst 18 Bände und wurde im Jahr 1995 beendet.

Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
28.10.2011
Madhouse Studios, Sumika Yamamoto


X