Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ranma ½ - Nihao My Concubine

 

Mädchen, die verschwinden und ein kurioser Prinz, der sie alle zu sich holt, um eine Frau zu finden. Eine witzige Partnersuche, die Ranma so gar nicht passt....

 

Inhalt

Eigentlich wollte Tatewaki Kuno, der blaue Donner der Furinkan Oberschule, nur etwas Zeit mit seinen beiden Liebsten, Akane Tendou und dem Mädchen mit dem Zopf, ganz allein verbringen. Wieso letztlich die gesamte Familie Tendou, die Saotomes, Zampou, Mousso, Ukyo, Happosai und Cologne ihn ebenfalls begleiteten, das weiß er wohl selbst nicht. Dass es seine Schuld ist, dass sie schließlich auf einer Insel gestrandet sind, darüber sieht er gekonnt hinweg. Er ist zudem nicht der Einzige, der überraschend gut mit der Situation fertig wird.

So scheinen sich doch auch die anderen, allen voran Ranma, ziemlich zu amüsieren, so wie es im Urlaub eben sein soll. Der Spaß ist allerdings recht bald vorbei, als Kazumi plötzlich verschwindet und man an ihrer Stelle nur einen Pfirsich findet. Zu allem Übel verläuft die daraufhin gestartete Suchaktion nicht nur erfolglos, es verschwinden nach und nach immer mehr Mädchen, bis schließlich nur noch Akane und Ranmas weibliche Hälfte übrig sind. Und da man Akanes Verschwinden nicht riskieren will, ist es Ranma, der oder vielmehr die als Köder für denjenigen, der für all das verantwortlich ist, missbraucht wird. Anfangs scheint dieser Plan auch aufzugehen, denn sogleich werden mehrere, für die Entführungen verantwortliche Handlanger enttarnt, ehe sich schließlich auch ihr Gebieter, Prinz Tôma, zu erkennen gibt. Dessen Plan ist es, alle Frauen, die auf den Inseln rund um seine Heimat Tôgenkyô stranden zu entführen und schließlich eine von ihnen zu seiner Braut zu machen. Sollte sich eine weigern, würde er sie mit Hilfe des Wassers der heiligen Quelle für immer in einen Mann verwandeln. Eine Vorstellung, die Ranma, Ryouga, Mousso und Genma gar nicht so unsympathisch ist. Deshalb versuchen sie sogleich das Wasser zu stehlen, unterliegen letztlich jedoch Tômas Kampfkünsten und verlieren nicht nur das Wasser, sondern auch Akane. Das können die Jungs nur schwer auf sich sitzen lassen und eilen deshalb schnellstens nach Tôgenkyô. Doch ehe es zu den alles entscheidenden Kämpfen kommt, sehen sich die potentiellen Bräute, in deren Reihen auch bald Ranma auftaucht, mit einem äußerst eigenwilligen Auswahlsystem konfrontiert.
 

Details

Zwar ist „Nihao My Concubine“ erst der zweite von insgesamt drei Ranma ½ Kinofilmen, jedoch auch der letzte, der hierzulande auf DVD erschien. Film drei gibt es, ebenso wie die zahlreichen OVAs, nicht auf Deutsch. Die Cover dieser und der ersten DVD „Big Trouble in Nekonron, China“ ergänzen sich recht gut im DVD Schrank, beide beinhalten ein Booklet und beide verfügen über dieselben Stärken und Schwächen. Schwächen wie die auf das Alter zurückzuführenden technischen Mängel und das nur in geringem Ausmaß vorhandene Bonusmaterial. Eine Stärke dagegen ist die erstklassige deutsche Synchronfassung.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Veröffentlichung:
13.02.2010
Shogakukan, Kitty Film, Fuji TV, Pony Cayon, Gonzo, Anime Virtual


X