Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mila Superstar

Attack No.1 (アタックNo. 1 )
 

Ein Leben für Volleyball und ein Kampf gegen die Konkurrenz... Mila will die beste Volleyballspielerin werden.

 

Inhalt

Mila Ayuharas liebste Beschäftigung ist Volleyballspielen. Das zwölf Jahre alte Mädchen lebt mit ihren Eltern in Fujimi, nachdem sie von Tokio dort hingezogen sind. Ihr großer Traum ist es die beste Angriffsspielerin der Welt zu werden. Mila ist zwar sehr emotional, hat aber dennoch meistens die Leitung ihres Volleyballteams inne.

Midori Hayakawa, ein Mädchen, das Mila in der Fujimi Junior High kennenlernt, teilt ebenfalls die Leidenschaft fürs Volleyballspielen. Anfangs waren die beiden wie Himmel und Hölle, doch im Laufe entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Trotz allem bleibt Midori, die allein mit ihrem Vater, einem vermögenden Mann, lebt, Milas härteste Konkurrentin beim Volleyball.
Abgesehen von ihrer Liebe und Leidenschaft zum Sport, hat sie sehr tiefe Gefühle für Tsutomu, ihren Cousin zweiten Grades. Dieser stirbt jedoch aufgrund eines Autounfalls, da er sich zu sehr beeilt hat, um bei dem Finale der Qualifikationen im Publikum sein zu können. Schwer verletzt liegt er im Krankenhaus und ist kurz nach Milas Eintreffen tot – ihre Chance ihm ihre Liebe zu gestehen ist dahin. Auch Tsutomu hat ihr nie seine Gefühle offenbart. Tsutomus Stimme ist es aber, die Mila die Kraft gibt und sie vor dem Tod durch den Wundkrampfstarr rettet, den sie sich durch eine Wunde am Beim zugezogen hat. Während ihrer Volleyballzeit hat Mila nicht nur Freunde, sondern auch den ein oder anderen ihr feindlich Gesinnten, mit dem sie zu tun hat. Auch war ihre Entwicklung in Sachen Volleyball nicht immer ein Honiglecken. So hatte sie beispielsweise mit harten Gegnern, Niederlagen, Enttäuschungen und schließlich auch sich selbst zu kämpfen. Besonders hart war sie zu sich selbst: Durch Eisenketten um die Handgelenke und Medizin - statt Volleybällen versuchte sie ihre Hände stärker zu machen.
Dank ihrem – oft schon unheimlichen – Ehrgeiz, ihrem sozialen Umfeld, wozu Freunde und Trainer, wie etwa Herr Hongo, zählen, die sie immer wieder anspornen, und der Gemeinschaft kann Mila ihren Traum verwirklichen.
 

Details

Zum ersten Mal wurde Mila Superstar in Deutschland von RTL2 ausgestrahlt am 26.Oktober 1993. Die letzte Folge der Serie lief am 18. März 1994. In Japan gibt es 104 Folgen dieser Anime Serie, wobei in Deutschland nur 101 Folgen erschienen sind. In Japan wurden auch 4 Kinofilme produziert, welche nicht in Deutschland erschienen sind, da sie nur für den heimischen Markt produziert wurden. Zum Anime gibt es auch einen gleichnamigen Manga, dieser ist jedoch auch nie in Deutschland erschienen. Der erstgedruckte Manga hat 12 Bände und erschien ab 1968 in den japanischen Läden.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Rebecca Bertram
Veröffentlichung:
14.02.2010
Tokyo Movie Shinsha, KSM


X