Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Eden of the East Movie II – Das verlorene Paradies

Higashi no Eden Gekijouban II: Paradise Lost (東のエデン 劇場版Ⅱ Paradise Lost)
 

Das pathetische „Spiel“ der verbliebenen Seleção setzt sich unaufhaltsam fort und führt Akira Takizawa an Sakis Seite erneut nach Japan, wo er nicht unbedingt mit offenen Armen empfangen wird. Schließlich werden die „Eden“-Mitglieder als Terroristen verfolgt und Daiju Mononobe und Mr. Outside sitzen ihnen im Nacken…

Inhalt

Nachdem Akira und Saki nur knapp einem Anschlag von Seleção No. I, Daiju Mononobe, entkommen konnten, gelingt es ihnen mit Hilfe Kurohas nach Japan zurückzukehren. Doch dort erwartet sie bereits am Flughafen die verärgerte und äußerst misstrauische Witwe des verstorbenen Ministers Iinuma, von welchem behauptet wird, er wäre der leibliche Vater Akiras. Chigusa Iinuma und ihre Leute nehmen den jungen Mann, der von sich behauptet König von Japan werden zu wollen, bis zur Anhörung in Gewahrsam. Sie schirmen ihn von der Presse ab, nicht zuletzt da er auch als Terrorist im eigenen Land gehandelt wird.

Um dennoch Licht ins Dunkel seiner eigenen, noch immer unbekannten Vergangenheit zu bringen, bittet er indessen Saki eine geheimnisvolle Frau ausfindig zu machen, die seine Mutter sein könnte. Zusammen mit Osugi schafft es Saki durch den kleinen Shiba-Hund die Frau namens Aya Iwashita ausfindig zu machen. Doch was sie zu erzählen hat, ist nicht unbedingt das, was sich Saki erhoffte zu hören.

Unterdessen schafft es auch Akira seinen Aufpassern zu entkommen, um einen weiteren Anschlag Mononobes zu verhindern. Zusammen mit Panties und den an anderen „Eden“-Mitarbeitern, denen der Geheimdienst und die Polizei gefährlich nah kommen, gelingt es ihm, die Lastwagenkolonne der Seleção aufzuspüren und die Wagen mit den Nummern IX und I unter seine Kontrolle zu bringen.

Während Akira erneut das Anwesen der Witwe Iinumas aufsucht um sich und seine Handlungen mit Beweisen zu erklären, schafft es Hirasawa Mr. Outside alias Ato Seizo aufzuspüren und zur Rede zu stellen.

Letztlich laufen alle Fäden in der Villa Chigusas zusammen, die sich zwar geduldig die Geschichte Akiras anhört, schließlich aber trotzallem einen terroristischen Akt in seinen Handlungen sieht und auf eine klärende DNA-Analyse setzt. Als dann auch noch Daiju Mononobe auftaucht und mit Akira das Gespräch sucht, scheint der Höhepunkt des makaberen „Spiels“ gekommen zu sein…

Details

Der zweite Film baut auf der elfteiligen TV-Serie und dem ersten Film „Der König von Eden“ auf und schließt den gesamten Handlungsbogen. Es werden alle wichtigen Fragen dieses sozialkritischen Werkes beantwortet, sodass dieser –zwar nicht sehr actionlastige– Film zu einem wirklich durchdachten, spannungstechnisch perfekten Finale führt. Wer keine Vorkenntnisse hat, sollte diesen Film jedoch erst einmal meiden, da sonst einige Spoiler die Spannung der TV-Serie zerstören würden. Das Characterdesign entstammt erneut der Feder Chika Uminos, während Kenji Kamiyama (u.a. „Ghost in the Shell: S.A.C.“) die Regie übernahm.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Sylvia Einenkel
Veröffentlichung:
10.01.2012
Universum, Kenji Kamiyama, Production I.G.


X