Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Der Duft der Apfelblüte

Shizuku Hanabira Ringo no Kaori (水滴花瓣苹果的香味)
 

Liebe geht bekanntlich durch den Magen, doch bei Haruna, der als Vertreter in der Sake-Brauerei der Familie Nakawara einen Vertragsabschluss erreichen soll und sich dabei in den gutaussehenden Enkel verliebt, trifft das nicht ganz zu, da er schon vom kleinsten Tropfen Alkohol ohnmächtig wird…

Inhalt

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als der junge Angestellte der Firma W&F, Mutsuki Haruna, bei einem Geschäftsbesuch in der Wakatake Sake-Brauerei dem kühlen, gutaussehenden Shusaku Nakagawa begegnet. In der Hoffnung, durch seine Hartnäckigkeit einen Liefervertrag abzuschließen und um Nakagawa zu sehen, kommt er fortan jeden Tag in die Brauerei um seine Aufwartung zu machen.

Dabei grenzen seine Besuche bei Brauereibesitzer Kuramoto fast an Selbstmord, da dieser der Firma Harunas partout keinen Sake verkaufen will und mit immer neuen Gegenständen nach Vertretern wirft. Schlimmer noch als diese Behandlung scheint jedoch die Ablehnung zu sein, die er seitens Nakagawa empfängt.

Der unerschütterliche Optimismus Harunas aber treibt ihn voran, sodass er dem kühlen Systemtechniker, der eigentlich nur in der Brauerei aushilft und gelegentlich die Computer in Harunas Firma wartet, langsam näher kommt und schließlich sogar offen und direkt seine Gefühle ansprechen kann.

Auch die Braumeisterin und Erbin der Wakatake-Brauerei, Haruna Nakagawa, findet Gefallen an dem sympathischen jungen Mann, ahnt jedoch nicht, dass er mehr als nur freundschaftliche Gefühle für ihren Bruder empfindet. Während er für sie ein gerngesehener Gast bleibt und sie ihn zum Manju-Essen einlädt, beginnt sich auch Nakagawas Einstellung gegenüber Haruna zu verändern. Als schließlich Haruna durch den Alkohol in den Manju ohnmächtig wird und Nakagawa ihn am Abend nach Hause fährt, schafft er es endlich seinem Schwarm einen ersten Kuss zu entlocken, bei dem es jedoch nicht bleiben soll.

Während er Nakagawa nach diesem Abend allmählich näherkommt, gewinnt er auch die übrigen Mitglieder des kleinen Brauereiunternehmens lieb. Umso schwerer fällt es ihm schließlich, als Auslandsvertreter für eine Weile nach New York zu gehen, nachdem ein Missverständnis die aufkeimende Zuneigung beinahe im Keim zu ersticken droht. Was wird sein, wenn er aus New York zurückkommt?

Details

Die einfühlsame und leicht chaotische Handlung beschreibt die Annäherungsversuche Harunas, der ziemlich direkt und gerade heraus sagt, was ihm durch den Kopf geht. Damit kommt sein Schwarm Nakagawa anfangs gar nicht zurecht, schließlich aber finden die beiden zusammen und es wird deutlich, dass auch Nakagawa gewisse „Eigenarten“ an sich hat, die nicht ganz leicht zu handhaben sind. Toko Kawai (u.a. „Loveholic“) gelingt mit dieser sehr schön gezeichneten Boys Love Romanze ein Ausflug in einen ungewöhnlichen Storyplot, der es spannend macht, zu erahnen, wie es mit der heimlichen Beziehung der beiden weitergehen soll.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Sylvia Einenkel
Veröffentlichung:
28.01.2012
Toko Kawai, Tokyopop


X