Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Blue Friend

Blue Friend - 2nd Season (ブルーフレンド セカンドシーズン)
 

Die beiden Schülerinnen Ayumu und Misuzu könnten unterschiedlicher nicht sein und doch finden sie wider der Differenzen zueinander; zunächst als Banknachbarn, dann als Freunde. Doch mehr und mehr hat Ayumu das Gefühl, dass Misuzu mehr empfindet als bloße Freundschaft und ihr die Luft zum Atmen raubt…

Inhalt

Ayumu Kurihara spielt im Softball-Team und ist bei allen beliebt. Durch ihre sympathische, offene Art eckt sie selten an, doch dann kommt sie in eine Klasse mit der schweigsamen, aber hübschen Bilderbuchschönheit Misuzu Tsukishima. Diese wird von allen Jungs der Schule angehimmelt, aber weist scheinbar jeden kühl ab, der sich ihr nähert. Auch Ayumu bekommt dies zu spüren.

Erst als Ayumu ihr bei ein paar Typen beisteht, die unerlaubterweise ein Foto von ihr gemacht haben, taut das Eis zwischen ihnen allmählich auf. Misuzu, die von allen Mädchen der Schule missverstanden wird und deshalb unnahbar wirkt, hat ganz andere Beweggründe und hasst sogar alle Männer, aufgrund eines Ereignisses in der Vergangenheit, das sie lieber vergessen würde.
Ayumu hört ihr zum ersten Mal in ihrem Leben zu und sie unternimmt vieles mit ihr zusammen, ohne dabei zu bemerken, wie sehr Misuzu sie zu vereinnahmen beginnt. Erst als ihre Klassenkameradinnen sie darauf ansprechen, beginnt das Mädchen über ihre Beziehung zu Misuzu nachzudenken, die ihr zu verstehen gibt, dass sie „nur sie braucht“.
Es folgt eine Zeit, in der Ayumu immer wieder die sensiblen Seiten ihrer neuen Freundin zu begreifen lernt, sie vor anderen in Schutz nimmt und ihre Freundschaft verteidigt. So kommen beide Mädchen an einen Punkt, an dem für sie klar ist, dass sie nicht aus Mitleid füreinander befreundet sind und Ayumu erhält zum Dank dafür einen Kuss, für den sie zunächst keine schlüssige Erklärung findet.
Während Ayumu dieses Gefühl zu ergründen versucht, bemerkt sie, dass sie beobachtet wird, glaubt jedoch zunächst, dass die Blicke Misuzu gelten. Erst als diese ihr begreiflich macht, dass auch sie ein Mädchen mit begehrenswerten Zügen ist, erkennt Ayumu, dass Hirai aus der Parallelklasse an ihr Interesse hat. Verlegen darüber, ist das Gefühlschaos komplett, doch hat Hirai wirklich Interesse an ihr und warum mischt sich plötzlich auch Mizusu in diese aufkeimende Beziehung ein?

Details

Der in drei Bänden abgeschlossene Manga von Fumi Eban, die sich erstmals mit solch ernsten Thematiken befasste, erschien im japanischen Shojo-Magazin „Ribon“. Er kann durch seinen inhaltlichen Schwerpunkt zum „Yuri“-Genre gezählt werden, welches die Freundschaft zwischen zwei Frauen/Mädchen intensiver als nur auf platonischer Ebene behandelt. Der sehr gefühlsbetont erzählte Manga beschreibt die tiefgründige Beziehung zwischen beiden Schülerinnen, die sowohl sich selbst, als auch ihre Wirkung auf andere erkennen und Empathie für einander entwickeln.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Sylvia Einenkel
Veröffentlichung:
06.04.2012
Fumi Eban, Tokyopop, Shueisha


X