Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Are you Alice?

汝名艾丽斯
 

Wer kennt die Geschichte der jungen Alice nicht, die einem weißen Kaninchen folgt und sich plötzlich im Wunderland wiederfindet, wo alles fantastisch und voller Abenteuer ist. Doch was, wenn Alice plötzlich ein junger Mann ist und er zu einem Spiel gezwungen wird, wo er das Kaninchen töten soll?

Inhalt

„Du bist Alice!“- Mit diesen verheißungsvollen Worten empfängt man den jungen blonden Mann in einer ihm fremden Umgebung. Tatsächlich hat er seinen Namen vergessen und auch wenn es ein Mädchenname ist, den man ihm gegeben hat, so behält er ihn vorerst und folgt dem seltsamen Mann mit den Katzenohren durch die Menge, die anscheinend gerade am Feiern ist.

Dass sie „seine“ Ankunft feiern, erfährt er erst wesentlich später, als ihn der pistolenschwingende Hutmacher vor die Herzkönigin bringt und diese ihm zu einem tödlichen und bizarren Spiel einlädt: Er soll das weiße Kaninchen töten, um die „wahre Alice“ zu werden. Langsam aber kommen dem jungen Mann berechtigte Zweifel, da er den Namen nur angenommen hatte, weil er sonst keinen kannte. Ist er, der seine Vergangenheit weggeworfen hat und sich an nichts mehr erinnern kann, tatsächlich dazu berufen, die neue, 89. Alice zu werden oder entpuppt er sich als Verräter? In jedem Fall hat er vorerst keine andere Wahl, als das morbide Spiel der Königin mitzuspielen.
Während sie ihm noch die simplen, aber grausamen Regeln erklärt, die das weiße Kaninchen sogar selbst aufgestellte, ahnt er noch nicht, welche Rolle er als Alice im Wunderland innehat; ist er doch der einzige, der laut Regeln das Kaninchen töten kann!

Wird „Alice“ im Wunderland das finden, was er sucht oder verliert sich der junge Mann in der Hoffnung, eine Identität zu bekommen, in der verzerrten Realität eines verrückten Königreiches? Jeder könnte ein Freund oder zwielichtiger Feind sein und warum schaut niemand auf Vergangenes zurück- etwa aus Angst, dort etwas zu finden, was ihm nicht gefällt? Wer oder was ist „Alice“ überhaupt?

Details

Der Manga aus der Feder Ai Ninomiyas, der von Ikumi Katagiri zeichnerisch umgesetzt wurde, basiert lose auf der bekannten Romanvorlage „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll aus dem Jahr 1863, wobei lediglich die Charaktere und ihre speziellen Eigenarten in der Geschichte übernommen wurden. Die Autorin spielt mit vielen Feinheiten und arrangiert sie völlig neu, sodass das Ende dieser abenteuerlichen Jagd auf das weiße Kaninchen nicht erahnt werden kann. Doch erst durch die klaren und ausdrucksstarken Bilder der Künstlerin kommt diese Handlung zur Geltung.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
24.04.2012
Ai Ninomiya, Ikumi Katagiri, Tokyopop, Ichijinsha


X