Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Pretty Cure

Futari wa Pretty Cure (プリキュア)
 

Cure Black alias Nagisa Misumi und Cure White alias Honoka Yukishiro, wissen eigentlich noch recht wenig voneinander…

Inhalt

Nagisa und Honoka gehen zwar gemeinsam auf die Verone Mittelschule und sogar in die gleiche Klasse, aber haben im Eigentlichen nichts miteinander zu tun. Nagisa als sportliches Ass nur draußen auf dem Sportplatz beim Lacrosse spielen anzutreffen. Ihre muntere und aufgeschlossene Art verschafft dem Heißsporn jede Menge Fans, die Nagisa nacheifern wollen, obwohl es ihr persönlich lieber wäre, dass sich mehr Jungs für sie interessieren. Anders verhält es sich mit Honoka, die als Klassensprecherin, Physik-AG-Leiterin und so weiter... jede Menge wichtige Positionen inne hat und sich viele männliche Mitschüler für die schöne und noch dazu schlaue "Streberin" interessieren. Scheint als wäre es für die beiden fast unmöglich auf 'einen gemeinsamen Nenner' zu kommen, doch das ändert sich eines Abends. Nagisa macht eine seltsame Bekanntschaft mit einem sprechenden Handy namens Mepple. Und auch Honoka entdeckt an diesem Abend eine Schachtel, die sie zu rufen scheint und findet ein Handy mit verschiedenen Steckkarten dazu…

Noch ehe sich die beiden versehen, führen sie die seltsamen Gebrauchsgegenstände in einem geschlossenen Vergnügungspark zusammen, wo ein noch seltsamerer Typ auf beide wartet und von ihnen die „Prisma Steine“ verlangt. Mepple, der Nagisa völlig auf die Nerven geht, und Mipple, die in Honokas Handy schlummerte, offenbaren den beiden Mädchen auserwählte Kämpfer namens „Pretty Cure“ zu sein. Die hitzköpfige Nagisa findet die Sache überhaupt nicht witzig und ist gänzlich abgeneigt den sprechenden Wesen zu helfen! Letztlich bleibt ihr aber keine andere Wahl und beide verwandeln sich gemeinsam mit der Kraft des Lichts in die legendären Kämpfer „Pretty Cure“, doch das damit ein langwieriger Kampf gegen die dunkle Dozuko-Zone vor ihnen liegen würde, konnten die beiden zu dieser Zeit noch nicht ahnen...

Nagisa und Honoka müssen nun Mipple und Mepple vor den Abgesandten der Dozuko-Zone beschützen, da die beiden die letzten zwei Prisma Steine aus dem Garten des Lichts besitzen. Und schon bald entdecken sie, dass jedes Mal, wenn sie einen Abgesandten des finsteren Yaku King besiegt haben, dieses eine leuchtende Prisma, ein Stein in Form eines Herzens, zurücklässt. Nun ist es ihre Aufgabe die sieben Steine zurück zu bekommen und im Prisma Hoppish beim Steinwächter abzuliefern. Nur dann kann im Garten des Lichts wieder Frieden einkehren…

Details

Die 49-teilige Animeserie entstand 2004 und neben den vielen Parallelen zu anderen hierzulande bekannten Serien des „Magical Girl“-Genres gibt es in „Pretty Cure“ noch andere Modernisierungen, die nur auf diese Serie anwendbar sind. Beispielsweise die Tatsache, dass sich Nagisa und Honoka nur gemeinsam verwandeln und nur gemeinsam mit ihrem Marmorstrahl angreifen können. Die Serie entstand auf der Basis des Manga von Izumi Todo (u. a. „DoReMi“), der hierzulande noch nicht verlegt wurde. Neben der TV-Serie gibt es zu „Pretty Cure“ eine Fortsetzung namens „Pretty Cure Max Heart“ (47 Episoden), zwei Filme und haufenweise Soundtracks und Merchandising.
Autor:
Lektor: Lisa Gengler
Veröffentlichung:
17.02.2010
Toei Animation / TV Asahi, Universum Film


X