Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ghost in the Shell: Stand alone Complex

Kokaku Kidotai Stand Alone Complex (攻殻機動隊 STAND ALONE COMPLEX)
 

Wir schreiben das Jahr 2030: Motoko Kusanagi, mehr Cyborg als Mensch, bildet gemeinsam mit ihren Kollegen die Eliteeinheit „Sektion 9".

Inhalt

Das größte Problem der hiesigen Welt ist die stetig fortschreitende Vernetzung und Vertechnisierung des Menschen, was zunehmend zu neuartigen Verbrechen führt. Sektion 9 bekommt es daher nicht nur mit kriminellen Hackern, sondern auch mit außer Kontrolle geratenen Panzern oder gefährlichen Computerviren zu tun.

Wenn Geisha-Roboter Diplomaten und Politiker als Geisel nehmen, ist Sektion 9 zur Stelle. Für Major Kusanagi und ihre Leute ist es zwar keine Schwierigkeit, den Geishas den Garaus zu machen, doch es scheint, als ob die Roboter von außerhalb gesteuert worden wären. Auch der mutwillige Steuermann kann schnell geschnappt werden, aber er hat seine Erinnerungen gelöscht - aus dem ist nichts mehr rauszuholen. Bei der Untersuchung des Tatortes bemerkt Togusa jedoch, dass etwas nicht stimmt: War etwa eine der Geiseln ein Mittäter?

Ein Panzer-Prototyp aus Harima macht sich urplötzlich selbstständig. Sektion 9 soll den Panzer aufhalten und herausfinden, wie das passieren konnte. Während Kusanagi mit ein paar Leuten dem anscheinend herrenlosen Panzer in eigenen Tachikoma-Minipanzern folgt, verhört Togusa einen ehemaligen Kollegen des Fahrzeugerbauers. Dieser erzählt ihm vom letzten Willen des vergangener Woche verstorbenen Konstrukteurs...

Seit einiger Zeit begehen Androiden der „Jerry"-Serie auffällig oft Selbstmord. Steckt etwa ein Virus dahinter? Sektion 9 forscht nach und hat Glück: Ein junger Diplomatensohn scheint den Virus in Gang gesetzt haben. Doch welche Motive stecken hinter seinem Vorgehen?

Togusa wird von einem ehemaligen Kollegen kontaktiert, der ihn um Unterstützung beim „Laughing Man" Fall bittet. Am selben Abend wird der Polizist getötet. Auf der Beerdigung übergibt seine Witwe Togusa einige Fotos, die für ihn bestimmt waren. Dieser findet schnell heraus, dass der „Laughing Man" Spezialeinheit so genannte Interceptor-Implantate ohne Genehmigung eingepflanzt wurden. Die Spur führt bis ins Hauptquartier der Polizei...

Details

Die Serie spielt zwischen den beiden Kinofilmen „Ghost in the Shell" und „Ghost in the Shell: Innocence", bezieht sich jedoch nicht auf sie. Die Episoden der Serie wurden in eigenständige „Stand Alones" und zusammenhängende „Complex" Episoden geteilt. Letztere beschäftigen sich durchwegs mit der Story rund um den „Lachenden Mann". Ausgestrahlt wurde „Ghost in the Shell: Stand alone Complex" 2006 von MTV mit deutscher Synchronisation. Außerdem ist die Serie auf acht DVDs bei Panini Video erschienen. Wegen des großen Erfolgs wurde 2004 eine weitere Staffel („Ghost in the Shell: Stand alone Complex 2nd Gig") produziert.


X