Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Manie Manie

Manie-Manie: Meikyuu Monogatari (迷宮物語)
 

Lass dich in eine Welt aus drei Science Fiction Geschichten ziehen. Von einem Labyrinth zum „Todesengel“ Jack Hugh und dem Projekt Nr. 444....

Inhalt

Die erste der drei Geschichten heißt „Das Labyrinthos-Labyrinth". Dabei geht es um ein kleines Mädchen namens Sachi. Das „Mädchen mit der viel zu großen Hose" spielt Verstecken mit ihrem dicken Kater Cicero. Als der Kater allerdings dabei im Spiegel verschwindet, folgt Sachi ihm ohne nachzudenken. In der anderen Welt befindet sie sich in einem bizarren Labyrinth, in welchem sie sich bald verirrt hat. Es folgt ein rasches Wechseln der Szenen. Sachi findet zwar ihren Cicero wieder, irrt aber noch immer in dieser Traumwelt umher. Schließlich gibt sich das Mädchen nur mehr dem verrückten Treiben hin. Danach landen die beiden in einem Zirkuszelt und es öffnet sich der Vorhang.

„Der fahrende Mann" ist die zweit Kurzgeschichte. Hierbei versucht ein Reporter dem Phänomen des anscheinend unbesiegbaren Rennfahrers Jack Hugh, auch bekannt als „Todesengel", auf den Grund zu gehen. Ort des Geschehens ist das berühmte und berüchtigte Highlight der Motorsport-Szene – der „Race Circus". Viele Gegner Jack Hughs sind bei dem Highspeed-Rennen schon auf der Strecke geblieben und haben gar ihr Leben gelassen. Er hingegen hat seine Runden gedreht. Nun soll der Reporter, der als Erzähler fungiert, Zeuge des letzten Rennen des legendären „Todesengel" werden.

Die letzte Kurzgeschichte trägt den Titel „Der Baustopp-Befehl". Tsutomu Sugioka befindet sich auf dem Weg zum Bauprojekt Nr.444. Er hat den Auftrag, den Bau zu stoppen. Als er jedoch bei der Baustelle - die sich mitten im Urwald befindet - ankommt, merkt er, dass er der einzige Mensch an diesem Ort ist. Da der Bauleiter verschwunden ist und die Maschinen seine Befehle missachten, gibt es nichts wodurch sie sich von ihrer Arbeit abbringen lassen. Je mehr er versucht seinen Auftrag zu erfüllen, desto gereizter und aggressiver reagieren die Roboter. Sie haben nämlich jetzt das Sagen und wollen das Bauprojekt so schnell wie möglich beenden – Störenfriede können sie dabei nicht gebrauchen. Schließlich entscheidet Tsutomu sich dem Unfug ein Ende zu bereiten, mit allen Mittel die dafür nötig sind. Er schlägt einen Roboter nieder und folgt dem Kabel, an welchem der Roboter angeschlossen ist, in der Hoffnung so auf den Zentralrechner zu treffen. Nun steht der entscheidende Kampf bevor...

Details

Zum erstenmal wurde Manie Manie in Japan am 25.09.1987 auf der Tokyo International Fantastic Film Festival präsentiert. In Japan ist der Anime unter den Namen „Meikyu Monogatari Labyrinth Male“ erschienen und gehört zu der Reihe „Neo-Tokyo Movie“. Hierzulande ist auch noch „Memories“, welches ebenfalls zu dieser Reihe zählt, auf DVD erhältlich.
Autor:
Lektor: Christian Hrabcik
Veröffentlichung:
20.02.2010
Kadokawa Shoten Studio Madhouse, Mayumura Taku


X