Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Japan Dreams

 

Vier deutsche Zeichnerinnen schicken in der Anthologie „Japan Dreams“ ihre Charaktere ins feudale Japan. Dort regiert noch das Samurai- Schwert und Dämonen machen die Umgebung unsicher. In dieser unwirtlichen Welt treffen Verrat und Ehre sowie Hass und Liebe aufeinander.

Inhalt

Der 224 Seiten starke Manga, der pünktlich zur Connichi 2009 erschien, enthält vier kurze Geschichten zum Thema „traditionelles Japan“, das von den Zeichnerinnen Natalia „Oldschool-girl“ Schiller, anikakinka, Lancha und Marika „demoniacalchild“ Herzog („Grimoire“) auf unterschiedliche Weisen umgesetzt und mit einer Prise Shōnen-Ai gewürzt wurde.

 

Demon Hunter:
Kazuya kehrt nach zwei Jahren Abwesenheit in sein Heimatdorf zurück, das jede Nacht von einem bösen Dämon heimgesucht wird. Der junge Dämonenjäger soll sich des Problems annehmen. Doch als er in das Haus seines Kindheitsfreundes Aki kommt, geht dieser mit dem Schwert auf ihn los …

Drop of Blood:
Alle Menschen sehnen sich nach ewigem Leben, doch Ashihei, der tatsächlich unsterblich ist, wird dieses Dasein zur Qual. Darum sucht er eine Hexe auf und bittet sie, ihn endgültig zu vernichten. Die Hexe willigt ein, doch nur unter der Bedingung, dass Ashihei in ihrem kleinen „Theaterstück“ mitspielt. Obwohl der Unsterbliche nicht versteht, was sie damit meint, schließt er den Pakt mit ihr. Bereits am nächsten Tag begegnet ihm der unbedarfte Hideyoshi, der Ashiheis Aufmerksamkeit erregt und schließlich sogar seine Liebe gewinnt. Doch die Verbindung kann nicht bestehen, denn Hideyoshi hat einen ungewöhnlichen Beruf: Er jagt und tötet Unsterbliche!

Vor dem Sturm:
Der hübsche Krieger Tomuharu wird von seinem Vater an das Teehaus eines verbündeten Samurai-Clans verkauft, um seine Schulden zu bezahlen und das Bündnis der beiden Clans zu sichern. Tief gedemütigt kommt Tomuharu seiner Pflicht als Sohn nach, legt sein Schwert ab und zieht ins Teehaus. Dort begegnet ihm der Nachfolger des rivalisierenden Ebisu-Clans, der in Tomuharu nicht nur den Kampfeswillen weckt, sondern auch andere, weit tiefere Gefühle…

Chiaroscuro:
Die Geschichte beginnt in der Gegenwart, in der es sich eine Spezialtruppe der Regierung zur Aufgabe gemacht hat, übernatürlichen Phänomenen auf den Grund zu gehen. Christian ist ein Mitglied dieser Einheit und wird stets von dem Geist Chiaroscuro begleitet, der an ein Samurai-Schwert gebunden ist, von dem er sich nur wenige Meter entfernen kann. Als die Gruppe damit beauftragt wird, eine Ausgrabungsstätte zu untersuchen, finden sie ein seltsames Artefakt, das sie mit ins Hauptquartier nehmen. Es dauert nicht lange, da beginnt Chiaroscuro, sich merkwürdig und aggressiv zu verhalten. Was hat es mit dem Artefakt wirklich auf sich

Details

„Japan Dreams“ war die erste Manga-Veröffentlichung des deutschen Verlages Cursed Publishing, der mittlerweile nach einer Fusion mit The Wilde Side unter dem Namen Cursed Side agiert. Stilistisch unterscheiden sich die vier Geschichten stark voneinander, was den Reiz der Anthologie ausmacht. Während einige der Zeichnerinnen bereits eine sichere Strichführung aufweisen, sieht man anderen die noch etwas unausgereiftere Technik an. Das Cover steuerte Michaela Quedzuweit („Destiny“) bei, die allerdings mit keiner Geschichte im Manga vertreten ist.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.08.2012
Cursed Side, Natalia „Oldschool-girl“ Schiller, anikakinka, Lancha und Marika „demoniacalchild“ Herzog


X