Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Black Sun Doreiou

Black Sun Doreiou (BLACK SUN 奴隷王)
 

Vom Kampf gestählte Körper geben sich unter der gleißenden Hitze des „Osmanischen Reiches“ einander hin, während der um sie herum tobende Krieg noch lange kein Ende gefunden hat.

Inhalt

Leonard de Limbourg, ein junger und unerfahrener Ordensritter, erhält das Kommando über die Stadt Gerun und soll die Eroberung durch die osmanischen Heerscharen verhindern. Eigentlich hat niemand wirklich geglaubt, dass es die muslimischen Männer bis dorthin schaffen würden, aber da lagen sie mit ihrer Annahme falsch. Leonard sieht sich einer Übermacht, angeführt durch den legendären General Jemal, gegenüber. Er befiehlt seinen Soldaten, ebenfalls noch junge Männer, sich versteckt zu halten. Alleine stellt er sich den osmanischen Soldaten und will einen Handel erreichen. So bietet er sich General Jemal als Geisel an, wenn dieser dafür die Leben seiner Gefolgsleute verschont.

Bevor Jemal allerdings zustimmt, zwingt er Leonard vor den anwesenden Männern zum Geschlechtsakt. Danach hält er allerdings auch sein Versprechen, die christlichen Soldaten zu verschonen und zieht sich mit seinen Gefolgsleuten und Leonard als Gefangenen in sein Land zurück. In der Heimat übergibt Jemal seine Geisel allerdings nicht dem Sultan, sondern verkündet, dass Leonard sein persönliches Eigentum wäre und fortan in seinem Palast wohnen dürfte. Das sich ein General ausgerechnet einen Kreuzritter als Geliebten unterhalten will, schürt nicht nur den Zorn des Sultans. Wobei der größte Intrigant Nikolaides, der Liebhaber des Sultans, ist. Nikolaides wurde von Jemal verschmäht und hasst ihn seitdem, nun wittert er seine Chance sich für diese Schmach zu rächen.

Während sich zwischen Leonard und Jemal langsam eine besondere Beziehung entwickelt, wird der Unmut in ihrer Umgebung lauter. Was die Zukunft bringen wird, ist ungewiss.

Details

Die Handlung von „Black Sun Doreiou“ dient als Transportmittel für die gezeigten Sexszenen, wirkt aber dennoch nicht aufgesetzt. Zeichnerisch befindet sich das Werk in der Oberklasse, die Zeichnungen sind stets sauber und detailliert, sie wirken zu keiner Zeit lieblos oder hingeschmiert. Historisch korrekt ist der Manga allerdings nicht, beispielsweise haben die Kreuzritter nie gegen die Osmanen gekämpft und vielleicht das offensichtlichste Schummeln ist die Tatsache, dass im 12. Jahrhundert die Kanonen, die im Manga schon Verwendung gefunden haben, erst noch erfunden werden mussten. Wer also die geschichtlichen Unstimmigkeiten verschmerzen kann, dem erzählt Uki Ogasawara eine actiongeladene Geschichte mit Seele und Herz.
Autor:
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
05.08.2012
Uki Ogasawara, Taiyou Tosho, Tokyopop


X