Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Garden of Sinners ~ Mordverdacht Teil 1 (Film 2)

Gekijouban Kara no Kyoukai (空の境界)
 

Als Mikiya noch jünger war lernte er Shiki kennen. Sie war seltsam und hatte einige komische Eigenarten an sich. Zur gleichen Zeit begann eine Mordserie. Doch auch wenn alle um ihn herum regelrecht davon überzeugt zu sein schienen, dass Shiki die Täterin war, so zweifelte er diese Tatsache trotz allem an.

Inhalt

Wenn der Schnee fällt werden viele Menschen sentimental. Und an diesem verschneiten Tag traf er sie das erste Mal. Sie blickte mit verlorenem Blick über die Stadt, dann drehte sie sich zu ihm um und lächelte. Dieser Tag besiegelte sein Schicksal.

Einige Monate später hat er jedoch ein anderes Problem: Die Einschulung. Das Mädchen hat er seit dem nicht wieder gesehen, allerdings soll sich das nun ändern. Denn nur eine einzige neue Schülerin kommt im Kimono zur Einschulung und das ist sie – Shiki. Und so fängt Mikiya erneut an sich für sie zu interessieren. Doch die sanft lächelnde Shiki von damals sieht er nicht mehr. Ganz im Gegenteil: Sie mag keine Menschen und macht das nur allzu deutlich. Eigentlich meidet sie andere Leute und ist auch nicht gerade nett zu ihnen, doch Mikiya scheint das nicht zu stören. Er nähert sich ihr und schafft es sogar, ein wenig zu ihr durchzudringen. Doch alles in allem bleibt sie eher kühl.

Als er eines Tages nach Hause kommt, ist überraschender Besuch eingetroffen: Sein Cousin, der ein hohes Tier bei der Polizei ist. Momentan geht in der Umgebung eine grausame Mordserie vor sich, die schon vielen Leuten das Leben gekostet hat. Und der Mörder ist wirklich grausam. Erst tötet er seine Opfer langsam in einem Kampf, dann zerstückelt er sie und wenn ihm bis dahin noch nicht langweilig geworden ist, näht er ihre Hände an die Beine und die Füße an die Arme. Doch warum genau der Cousin wegen diesem Fall hier ist: An einem der Tatorte wurde das Emblem gefunden, dass auch Mikiya an seiner Schuluniform trägt. Der Mörder könnte ihm also näher sein, als er dachte.

Nach diesen unschönen Nachrichten wundert Mikiya sich umso mehr über den Brief, den er in seinem Tisch vorfindet: Shiki möchte sich mit ihm zu einem Date verabreden. Sicher freut er sich, doch irgendwie ist das auch komisch. Immerhin hasst sie doch alle Menschen, nicht wahr? Als er jedoch am Treffpunkt ankommt, traut er seinen Augen kaum: Dort steht eine lachende, aufgedrehte und freundliche Shiki, wie er sie noch nie gesehen hat. In einem Café wird er jedoch aufgeklärt. Sie ist zwar Shiki, aber eine andere Shiki als die, die er kennt. Sie ist eine zweite Persönlichkeit in dem Mädchen, das für all ihre Wünsche steht – auf für den Wunsch zu morden.
Mikiya glaubt, nicht richtig gehört zu haben, als er diese Information erhält. Sie kann doch nicht die Täterin sein?!
Als er sie dann in der Schule – wieder mit ihrem alten Ich – trifft, droht sie ihm, er solle sich von ihr fernhalten oder sie würde ihn umbringen. Um ihre Unschuld zu beweisen fängt er an, vor ihrem Haus zu kampieren. Dann allerdings passiert etwas Schreckliches.

Details

Der zweite Teil der „The Garden of Sinners“ Kinofilm-Serie spielt zeitlich gesehen vor dem ersten und gibt quasi die Vorgeschichte wieder, wie sich Mikiya und Shiki kennengelernt haben. Allerdings gibt es einen jähen Schnitt, denn wie genau das alles endet, wird nicht gezeigt. Darauf muss der Zuschauer bis zum letzten Film warten. In der Kaufversion wurde auch beim zweiten Teil eine Audio-CD mit dem Soundtrack als Extra mitgeliefert.
Autor:
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Nathalie Schöps
Veröffentlichung:
13.09.2012
Aniplex, Kodansha, Notes, ufotable


X