Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Between the Worlds

Yamamoto Zenjirou to Moushimasu (山本善次朗と申します)
 

Hotate ist zehn Jahre alt. Sie wird von ihrer Oma weitergegeben an ihren Onkel, da sie sich nicht mehr um sie kümmern kann. Doch Hotate ist kein gewöhnliches Mädchen. Wird er mit ihr klarkommen?

Inhalt

Hotates Oma kann sich leider nicht mehr um sie kümmern. Darum wird sie zu ihrem Onkel geschickt. Hotate ist zehn Jahre alt und zieht zu ihrem Onkel Zenjiro in sein Haus auf dem Land. Dort besucht sie dann auch die Schule. Doch so normal, wie sich das hier anhört, ist es nicht. Hotate besitzt eine besondere Gabe. Sie kann Geister von Verstorbenen sehen.

Was sie durch ihre Gabe herausfindet, ist etwas, was sie sich nie erhofft hatte. Zenjiro ist nicht ihr Onkel, sonder ihr richtiger Vater. Sie kann neben ihm immer ihre tote Mutter sehen. Er hatte versucht, es vor ihr geheimzuhalten. Doch Hotate will mit ihren Kräften Gutes tun. Sie will den Mitschülern und den Menschen in ihrer Umgebung mit ihrer Gabe helfen. Ihre Klassenkameradin wollte vor ein Auto laufen, doch ihre verstorbene Freundin half ihr in dieser Situation. Und Hotate fungiert als Medium, damit die beiden voneinander getrennten Freundinnen sich unterhalten können.
Ihre Lehrerin versucht, sich unterdessen mit Hotate anzufreunden, nicht nur wegen ihrem süßen Vater.
Doch als Hotate einen Aufsatz für ihre Schule schreibt und dabei erwähnt, wie ihr Papa sei, und dass sie über diese besondere Gabe verfüge, wird dieser als bester gewählt und in der Schülerzeitung abgedruckt. Daraufhin beschweren sich allerdings die Eltern der anderen Kinder und das Oberhaupt der Schule bei der Lehrerin. Sie drohen ihr sogar, wenn sie nicht in ihrem Sinne handeln würde, wurde man den Kindern den Umgang mit Hotate verbieten. Davon bekommt der Vater Wind, und so versucht er, sie mit seinem eigens gezüchteten Gemüse von ihrer Handlung abzubringen. Ihre Mutter bleibt die ganze Zeit Hotates Seite, da sie sich Sorgen um sie macht. Doch da sie sieht, wie gut es ihr hier geht, steigt sie zum Himmel auf. Welche Abenteuer wird Hotate noch erleben mit den Geistern, die sie umgeben?

Details

Dies ist ein weiterer Manga von der Schöpferin von „Ashiteruze Baby“, Yoko Maki. Maki feierte ihr Debüt 1999 mit der Story „Love Service!“ in dem japanischen Ribon Original- Magazin. Eine weitere Mangareihe von ihr ist „Atashi wa Bambi“, welche hierzulande leider noch nicht erschienen ist.
Autor:
Lektor: Liane Awizio
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.03.2010
Yoko Maki, Shueisha, Tokyopop


X