Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Das Ich

 

Wenn sich Wahn und Realität vermischen, dann wird es gefährlich und man wird zum Gefangenen in einem Teufelskreis, aus dem es kein Entkommen gibt.

Inhalt

Inspiration für dieses Werk bot die Band „Das Ich“, welche vor allem in der „schwarzen Szene“ Bekanntheit genießt. Anders als bei der Manga-Umsetzung von „Subway to Sally“ wurden hier keine Lieder als Vorbilder genommen, sondern vielmehr sollte die Band als Ganzes repräsentiert werden. Entstanden sind zwei Geschichten, bei denen Bandleader Bruno Kramm als Mitautor fungierte.

„Koma“ von Anne Delseit (Autor) und Rebecca Jeltsch (Illustrationen):
Die Wohnung ist ein einziges Schlachtfeld und Christian denkt auch nicht daran, dies zu ändern. Das Aufstehen fällt ihm schon schwer genug und dann stellt sich auch noch heraus, dass er keinen Stoff mehr hat. Überaus übelgelaunt macht er sich auf den Weg zur Arbeit. Durch die laute Musik auf seinen Ohren schottet er sich komplett von seiner Umwelt ab und bemerkt deswegen die Schatten nicht, die nach ihm greifen wollen.
Unaufhaltsam zerfällt die Realität um ihn herum und bald befindet er sich in einem Albtraum, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt…

„Das Erwachen“ von Markus Heitz (Autor) und Rebecca Jeltsch (Illustrationen):
Soscha findet sich in ihrer ehemaligen Schule wieder - dieser Ort ist voller böser Erinnerungen. Immer wieder fragt sie sich, warum sie überhaupt hergekommen ist. Anstatt eine Antwort zu erhalten, wird die Panik in Soscha immer größer und sie wird Teil eines Horrorszenario, welches sie das Leben kostet. Doch mit ihrem letzten Atemzug ist es noch nicht vorbei…

Details

„Das Ich“ ist eine Mischung aus Manga und Novel. Die Kurzgeschichte „Koma“ wurde als Manga umgesetzt und schafft es mit nur wenig Text und emotionsstarken Bildern, den Lesern Grauen einzuflößen. Der Schrecken reißt aber auch in „Das Erwachen“ nicht ab, denn nicht nur schafft es Bestsellerautor Markus Heitz durch seine Worte, eine erdrückende Atmosphäre zu erzeugen, sondern auch die zahlreichen Illustrationen von Rebecca Jeltsch lassen einen den Wahn fast schmecken. Rebecca Jeltsch feierte, wie viele deutsche Zeichner, innerhalb der Chibi-Reihe von Carlsen ihr Debüt mit „A Demon’s Kiss“. Aber auch Anne Delseit ist kein unbeschriebenes Blatt und veröffentlichte beispielweise schon die Romanreihe „In maiorem dei gloriam“.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.02.2013
Rebecca Jeltsch, Knaur


X