Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tekken Blood Vengeance

鉄拳 ブラッド・ベンジェンス
 

Als Spiel hat es die Welt erobert, nun kommt ein Film, der an diesen Erfolg anknüpfen soll. Freut euch auf ein Wiedersehen mit Nina, Anna, Xiaoyu, Jin und vielen mehr!

Inhalt

So ein kleiner Nachtspaziergang hat noch niemandem geschadet? Von wegen! Hier wird gekämpft und das nicht zu schlecht. Als die beiden Schwestern Anna und Nina aufeinandertreffen funkt es – im wahrsten Sinne des Wortes. Allerdings handelt es sich hier nicht um einen einfachen Streit unter Geschwistern, sondern um etwas weit größeres: Die Suche nach Shin Kamiya.
Nina lässt sich dabei allerdings nicht lumpen. Eigentlich ist ihr der Kampf ziemlich egal, er war nur ein Köder um an Informationen zu kommen. Immerhin steht sie auf der Seite von Jin und wüsste gern, ob Anna und Kazuya mehr über den Jungen wissen als sie selbst. Doch wer ist dieses Zielobjekt überhaupt?
Auf jeden Fall muss schnell gehandelt werden. Jin schickt Nina nach Russland um Informationen zu besorgen, während Alisa als Spionin für ihn fungiert. Kazuya erhält unterdessen einen Bericht, der ihm offenlegt, dass Kamiya sich wohl in Kyoto aufhält. Allerdings soll nun jemand anderes für ihn die Hauptrolle übernehmen…

Xiaoyu schafft es einfach nicht einen Tag ohne Ärger an ihrer Schule zu verbringen und nun reicht es ihr. Gerade als sie mit einem Schulverweis rechnen muss, taucht wie aus heiterem Himmel Anna als Retterin in der Not auf, jedenfalls augenscheinlich. Da jedoch nichts auf der Welt umsonst ist, soll sie ab sofort einen Jungen an einer anderen Schule beobachten. Eigentlich ist sie ja nicht so begeistert, doch in der Not frisst der Teufel bekanntlich Fliegen.
Am ersten Tag jedoch passiert auch schon etwas, was sie nicht verstehen kann. Ohne ersichtlichen Grund und als sei es das normalste der Welt, springt ihre Zielperson vom Dach der Schule. Sie kann ihn zwar in letzter Sekunde retten, doch eine Erklärung bekommt sie nicht. Auch Alisa ist an dieser Schule und hinterlässt bei Xiaoyu einen bleibenden Eindruck und wird schnell zu einer Freundin. Sie beide scheinen reges Interesse an Shin Kamiya zu entwickeln. Doch was wollen Shin und sein Vater von ihm? Sie rutschen zwischen die Fronten eines Familienstreites, der die Welt zerstören könnte.

Details

Ein Film gemacht für Fans – das merkt man an den unglaublich vielen Details. Nicht nur greift der Film die Story der Spielereihe auf, sondern er nimmt auch zwei der beliebtesten weiblichen Charaktere in den Fokus, bietet jede Menge Insider-Slapstick und Kampfszenen, die dem Spiel würdig sind. Kein Wunder bei dem berühmten Staff, der daran mitgearbeitet hat. Nur um einmal zwei Beispiele zu nennen Dai Sato („Cowboy Bebop“) und Hitoshi Sakimoto („Final Fantasy Tactics“). In Deutschland feierte der Film in Köln während der Gamescom 2011 Premiere. Wir waren dabei.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
23.02.2013
Digital Frontier


X