Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Marvel Anime: Blade

Bureido (ブレイド)
 

Schütze deine Seele, wenn du in die Finsternis blickst, denn die Finsternis schaut immer auf dich zurück….

Inhalt

Eric Brooks ist ein Halbvampir und er besitzt all ihre Stärken, doch nur eine ihrer Schwächen: den Durst nach Blut. Die Vampire gaben ihm den Namen „Blade“ (dt. die Klinge), welchen er seiner Tätigkeit als Vampirjäger verdankt. Denn auch wenn ein Teil von ihm der gleichen Rasse angehört, hasst er die Untoten mit jeder Faser seines Körpers.

Auf der Suche nach dem Mörder seiner Mutter verschlägt es den Halbvampir nach Japan. Dort wird er auf einen Nachtclub, der offenbar eine Anlaufstelle für Vampire ist, aufmerksam. Einen der Untoten gabelt er vor dem Gemäuer auf und bringt ihn mit roher Gewalt dazu, ein paar Informationen rauszurücken. Brooks erfährt, dass der Club zu einer ominösen Organisation mit dem Namen „Existence“ (dt: das Dasein) gehört.

Natürlich will sich der Vampirjäger den Club nun erst recht genauer ansehen. Dabei kommt es zu einem Kampf zwischen ihm und dem vampirischen Besitzer. Obwohl Brooks unterliegt, sieht sein Gegner davon ab, ihn zu töten, was Brooks zu Recht sonderbar vorkommt.

Zur gleichen Zeit befinden sich eine gute Frau und ihr Vater ebenfalls in dem Club. Augenscheinlich versuchen auch sie, die Vampire zu bekämpfen. Wird Brooks in ihnen Verbündete finden oder haben die beiden Fremden ganz andere Absichten?

Details

„Blade“ bildet die vierte und letzte Serie der Reihe „Marvel Anime“. Wie auch die zuvor produzierten Umsetzungen („Iron Man“, „Wolverine“, „X-Men“) lief „Blade“ bisher nur im deutschen Fernsehen und erhielt noch keine Veröffentlichung als Kaufversion. Die Deutschlandpremiere erfolgte dabei stets auf dem Privatsender „Super RTL“ im Spätprogramm. Es wurde darauf verzichtet, die englischsprachigen Episodentitel der „Marvel Animes“ ins Deutsche zu übersetzen.
Autor:
Lektor: Anja Kaiser
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
03.03.2013
Mitsuyuki Masuhara, Madhouse Studios


X