Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Während der Frankfurter Buchmesse 2017 haben wir ein ausführliches Interview mit zwei Mitgliedern des Teams hinter der Deutschen Cosplay-Meisterschaft (DCM), Yasmin Hofmann Estevez und Björn Sandner, führen können. Was ist die DCM und was hebt sie von anderen Wettbewerben ab? Erfahrt es hier!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Highschool of the Head

Gakuen Mokushiroku (学園黙示録 ハイスクール・オブ・ザ・ヘッド)
 

„Highschool of the Dead“ ist einer eurer Lieblingsmanga? Dann dürft ihr diesen Sammelband mit seinen witzigen Vier-Bilder-Comics auf keinen Fall verpassen! Hier werden eure Lieblingscharaktere durch den Kakao gezogen. Keiner wird verschont!
Denn wenn Zombies noch lachen könnten, nun - sie würden sich totlachen. 

Inhalt

Der Zeichner Shouji Sato und der Autor Daisuke Sato machen sich in ihrem Manga „Highschool of the Head“ über ihre eigene Mangaserie „Highschool of the Dead“ lustig.
Obwohl lustig untertrieben ist. Geradezu alles aus der Story wird auf die Schippe genommen - Schräger Humor und eine gehörige Portion Slapstick eben.
In kleinen Yonkoma (jap. 四コマ漫画, yonkoma manga, zu Deutsch: „Vier-Bilder-Comic“) gibt es einen Witz nach dem Anderen. Jeder Charakter der eigentlichen Mangastory bekommt sein Fett weg.

Ob nun der Hauptcharakter, Takashi Komuro, mit seinem Fabel für seine einstige Kindheitsliebe und peinlichen Ideen, die er stets hervorbringt, dem beinah sofort den Zombies zum Opfer gefallenem Hisashi oder die Schwertliebe und den Kampfgeist von Saeko, der Vorsitzenden des Kendo-Clubs. Jede geeignete Szene aus den Manga wird verschaukelt.

Natürlich dürfen auch die Schulärztin Frau Marikawa mit ihren großen Brüsten und Kota, der Otaku-Waffen-Narr, nicht fehlen. Von Saya und ihren Zöpfen gar nicht erst zu reden.
Wie bereits der Originalmanga zeigt, geht es bei den Witzen oft um anzügliche Gedanken der Charaktere oder Ausblicken, die sie unfreiwillig von den Mädchen oder Jungen erhalten, mit denen sie unterwegs sind. Aber auch die Zombies werden nicht außer Acht gelassen und sei es nur im Hintergrund der Comics.
Zwischendurch gibt es sogenannte „Runs“, die eine kurze veralberte Zusammenfassung der Geschehnisse in den einzelnen Kapiteln der Originalstory sind.
Die Zeichnungen sind allerdings vereinfacht im Gegensatz zum Original. Gerade an den Gesichtern merkt man dies oft. Aber wer braucht beim Lachen schon superschöne Zeichnungen?

Details

Die beiden Satos zeichneten die Yonkoma, welche in diesem Sammelband zusammengefasst wurden, in einer Pause der eigentlichen Mangaserie.
Zunächst wurden zwei komödiantische Spin-Offs in der „Monthly Dragon Age“ veröffentlich: „Saikin no Dead“ (最近のデッド) von Hiroshi Tamaru und „Highschool of the Head“ von Sankakuhead. Erst dann erschien der oben genannte Sammelband. Allerdings kann man den Manga auch genießen, wenn man nur die grobe Idee des Originalmanga kennt. Denn die meisten Witze sind einfach in ihrem Zusammenhang mit den Bildern zu verstehen und so urkomisch.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Katharina Bohn
Veröffentlichung:
15.07.2013
Daisuke Sato / Shouji Sato / Sankakuhead / Fujimishobo / Carlsen Verlag GmbH


X