Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Alles nur deine Schuld!

Kimi no Sei (君のせい)
 

Es ist alles Takayas Schuld, dass Yurina schreckliche Dinge in ihrer Schulzeit mitmachen musste. Dann begegnen sie sich nach Jahren wieder und er weiß nicht mal mehr, wer sie ist und was er ihr angetan hat. Sie musste jahrelang leiden. Das Einzige, was ihm jetzt noch einfällt, ist, sich in sie zu verlieben…

Inhalt

Takaya lässt sich von seinem besten Freund überreden, sich mal wieder auf ein Blind Date einzulassen. Sein Freund ist auf ein Mädchen scharf und die hat wohl noch eine Freundin dabei, die noch keinen festen Freund hat. Takaya hat keine hohen Erwartungen und will sowieso nur seinen Spaß, fernab von ernsthaften Beziehungen.

Doch dann betritt Yurina den Raum. Wunderschön – er ist weggetreten und kann sie nur noch anstarren. Sie hingegen reagiert schockiert. Vor allem seine Annäherungsversuche findet Yurina widerlich. Haben sie sich schon vorher mal gesehen? Hat er sie versetzt?
Das Mädchen will direkt wieder das Blind Date verlassen, doch Takaya will sie nicht gehen lassen. Sie weigert sich und er gesteht ihr aus dem Affekt heraus seine Liebe. Doch Yurina schockiert ihn nur mit den Worten „Ich hasse dich“ und lässt ihn mit seinen Freunden zurück.
Was hat sie nur?
Die Situation lässt Takaya nicht in Ruhe und vor allem das Mädchen geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Er schnappt sich ihren Regenschirm, den sie liegen gelassen hat und wartet am Eingang ihrer Universität auf sie. Beim Treffen erzählt Yurina ihm die Grausamkeiten, die er ihr angetan hat, er kann sich jedoch noch immer nicht an sie erinnern. In der Grundschule hat Takaya das Mädchen gemobbt, wodurch das Mobben ausgeartet ist. Die ganze Klasse, selbst Schüler aus der Parallelklasse, machten sie fertig. Sie war froh, als ihre Mutter wieder heiratete und die Familie dadurch nach Tokyo zog. Darum ist ihr Nachname nun Mikami.
Trotz der schockierenden Vorgeschichte der beiden, will er eine Beziehung mit ihr, oder zumindest ein paar Dates. Sie sieht dies jedoch als Möglichkeit sich an ihm zu rächen und geht die Beziehung unter Bedingungen ein: 1. Sie werden kein Liebespaar sein. 2. Er muss alles tun, was sie von ihm verlangt. 3. Er kann alles hinschmeißen und verschwinden, wenn er es nicht mehr ertragen kann.

Details

In Japan erschien dieser Manga auch als E-Book fürs Handy, bei dem der Leser sich von Panel zu Panel durchklickt. Die Urfassung zu „Alles nur deine Schuld!“ ist ein Handyroman. Die Geschichte hat die Zeichnerin Ami Chatani so gefesselt, dass sie diese in einen Manga umsetzen wollte. Ami hat bisher nur „Alles nur deine Schuld!“ und die Fortsetzung „Kimi no Sei – Kizuato“ herausgebracht. Die Fortsetzung erschien 2011 in Japan.
Autor:
Lektor: Angelika Schulte
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
19.07.2013
Sakurairo, Ami Chatani, Tokyopop, SOFTBANK Creative Corp.


X