Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Magico

マジコ / 魔女的婚仪
 

Emma hat nie hinterfragt, warum sie eingesperrt in einem Haus hinter Dornenranken leben muss. Wen hätte sie auch fragen sollen? Den blechernen Ritter, der als Leibwache dient? Doch als nach sechzehn Lebensjahren die Dornen verschwinden, beschließt Emma wegzulaufen und die Welt zu erkunden.

Inhalt

Als Landei hat man es nicht leicht in der Großstadt. So denkt zumindest die sechzehnjährige Emma. Doch kaum betritt sie die magische Stadt Adlerauge, wird sie von Männern geradezu angebetet und sogar der König will sie auf der Stelle heiraten.
Zum Glück rettet sie der Magier Shion vor dieser Ehe und erklärt ihr auch, warum alle hinter ihr her sind.
Emma ist eine Echidna und so ein Mädchen wird nur alle fünfhundert Jahre einmal geboren. In ihr ist eine so mächtige Kraft herangereift, dass sie die Welt zerstören könnte. Diese sorgt unter anderem auch dafür, dass Emma so anziehend auf das andere Geschlecht wirkt. Doch das ist nicht das einzige Problem: Wenn bekannt werden sollte, dass Emma eine Echidna ist, wird sie jeder Magier oder Sterbliche jagen, um an diese unglaubliche Macht zu gelangen.
Der Magier Shion, dem Emma schon in ihrer Kindheit begegnet ist und der sich noch bei dem hübschen Landei bedanken möchte, will sie vor dieser Verfolgung schützen.
Doch dazu gibt es nur einen Weg: Eine magische Heirat, die sogenannte Magico.

Um Emmas Kraft damit zu unterdrücken, müssen viele verschiedene Zeremonien durchgeführt werden. Manche davon sind so einfach wie ein Kuss. Was für Shion, der von der süßen Emma ganz angetan ist, gar nicht SO leicht scheint. Andere hingegen können lebensgefährlich sein.
Emma willigt ein. Glaubt sie doch an Shion, der einer der weisen Magier des Westens ist und somit viele verschiedene Zauber beherrscht.
Also machen sich Shion, Emma, Zauberkatze Anis und Drache Sieg auf den Weg ihrer ersten Suche. Denn eine Zeremonie besteht aus zwei Teilen: „Suchen“, um magische Gegenstände zu erlangen und das „Aufnahmeritual“, um durch eine Aktion oder Handlung in den Besitz eines Zaubers zu kommen.
Die Ringe haben Emma und Shion bereits getauscht. Doch nicht alles wird so einfach werden.

Details

„Magico“ wurde in Japan zunächst in der „Weekly Shōnen Jump“ veröffentlich, bevor Shueisha die Herausgabe übernahm.
Iwamoto ist bereits seit 2003 Mangaka und zeichnet nicht nur für „Shōnen Jump“ sondern auch für „Akamaru Jump“.
In Band 1 seiner süßen Serie „Magico“ schenkt er uns noch ein paar kurze Bonusmanga zu den zwei Hauptcharakteren.
Iwamoto findet bereits seit seiner Kindheit, dass zaubern zu können unheimlich aufregend ist, was uns diese Mangaserie hier beweist.
Autor:
Lektor: Anja Kaiser
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
11.08.2013
Naoki Iwamoto / Kazé / Shueisha


X