Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Love Hour

Koi no Jikan (恋の時間)
 

Was tun, wenn man nach 17 Jahren bemerkt, dass man in seinen besten Freund verliebt ist und man sich nicht traut, ihm das zu gestehen, weil beide Männer sind? Vor allem, da dieser selbst gerade seine große Liebe entdeckt zu haben scheint...

Inhalt

Naoto Sena und Go Kamikawa kennen sich seit sie in den Windeln lagen. Selbes Alter, wohnen in derselben Straße, Mütter befreundet, war es ihr Schicksal gemeinsam aufzuwachsen, dieselben Schulen zu besuchen und in dieselbe AG – dem Fußballclub – einzutreten. Immerhin stehen sie nicht auf dieselben Mädchen, aber das ist für Nao auch schwer. Zwar mag er Mädchen und hat hin und wieder auch eine Freundin, doch wirklich lieben tut er nur eine Person: seinen besten Freund Go. Dummerweise sieht dieser das aber wohl anders, immerhin hat er mal gesagt, dass er auf die große wahre Liebe wartet, der er sein Herz schenken kann.

Seit neuestem starrt er auch immer den neuen Sozialkundelehrer Mihara so an. Ein böser Verdacht keimt in Naos Gedankenwelt heran, bis Go ihm auch noch eröffnet, dass er verliebt ist – und die Person seine Gefühle wohl auch erwidert. Wer das ist, will Go natürlich nicht sagen, doch Nao ist sich ziemlich sicher, dass es sich um Mihara handelt. Als er ihn deswegen auf dem Heimweg zur Rede stellt, kommt es zum Streit, einem Punch ins Gesicht und einem heulenden Nao, der in die falsche Richtung davonläuft, genau in Mihara hinein. Dieser jedoch trifft sich mit einem ganz anderen Mann, einem ehemaligen Schüler seiner Schule und beide scheinen schwer verliebt zu sein. Enomoto, so der Name des Schülers, bemerkt den stalkenden Nao jedoch, stellt ihn zu Rede, hört sich seine Klagen an und beschließt mal einen Blick auf Go zu werfen, immerhin will der sich schließlich an seinen Lover ranmachen.
Am nächsten Tag erwischt Nao Go auch mit Mihara Arm in Arm im Lehrerzimmer, verschwindet aber sogleich wieder traurig in den Armen von Enomoto. Go spürt die Eifersucht in sich kochen. Was wird nun aus den einst besten Freunden werden?

Details

Eine süße Highschool-Boys Love-Geschichte, die sich ausschließlich um die „erste wahre Liebe“ dreht, wie es leider Hunderte andere Boys Love Mangas auch tun. Missverständnisse und die Angst sich vor dem Angebeteten zu outen sind auch hier wieder das Thema. Die Zeichnungen sind schön, inhaltlich bleibt der Manga aber sehr oberflächlich. Er liest sich zwar schnell, ist aber ebenso schnell wieder vergessen und ist vor allem für Leser leichter, seichter und süßer Boys Love Lektüren für zwischendurch zu empfehlen.
„Love Hour“ ist ein Spin-Off zu „Love Incanation“, das sich um das Paar Mihara und Enomoto dreht. Von der Mangaka Kazumi Ohya sind daneben noch der Einzelband „Oasis Project“ und die beiden Serien „Dream Kiss“ und „Takumi-kun“, letzteres in Zusammenarbeit mit Shinobu Gotoh erschienen.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
24.08.2013
Kazumi Ohya, Carlsen, Kadokawa Shoten


X