Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Liebesgift

Renai Chuudoku (恋愛虫毒)
 

Es gibt viele Arten von Insekten, die sich in einem Wald so tummeln – die meisten davon sind sich spinnefeind und fressen sich lieber gegenseitig auf. Doch die Spinne Shiori hat ein weiches Herz und verliebt sich in sein Opfer. Doch kann eine Beziehung zu seinem Essen tatsächlich funktionieren?

Inhalt

Shiori ist eine männliche Kogane-Spinne, die eines Tages in seinem Haus im Wald zwei japanische Honigbienen, Bee und Honey, vorfindet. Die beiden Drohnen wurden aus ihrem Staat ausgeschlossen, da sie den Kampf um die Begattung der Königin verloren hatten. Gutherzig wie er ist, lässt er die beiden ständig die Freudenpaarung vollziehenden Bienen bei sich leben, bis Honey eines Tages ausversehen ein Tuch zerfetzt, das große Bedeutung für Shiori hat. Es handelt sich dabei um einen Flügel des Blauschmetterlings Midori, der sich einst in seinem Netz verfing und in den er sich verliebte, der ihm jedoch von einer anderen Spinne geraubt wurde. Außer sich vor Wut schmeißt er die beiden Bienen raus, bereut den Entschluss aber nach kurzer Zeit wieder und macht sich mit seinem besten Freund, der Kronenfangschrecke Himehana auf, um sie vor den Arbeiterinnen ihres ehemaligen Staates zu beschützen. 

In der Zwischenzeit nistet sich bei dem Menschen Akira die Zikade Natsume ein, welche Akira begatten will. Aufgrund einer starken Sonnenallergie darf Akira im Hochsommer nicht heraus, weswegen er nicht mit seinen Freunden draußen spielen kann, sondern immer nur allein im Haus hockt. Als Larve hat Natsume all seine Klagen gehört und sich in ihn verliebt, doch Akira weiß nicht genau, was er von Natsumes Aufmachung und Aussagen halten soll. Außerdem behauptet Natsume, dass er nur zwei Wochen zu leben hat... 

Währenddessen erhalten Shiori und seine Bande an Insekten Besuch von der Gespenstschrecke Nana, der einen flügellosen Schmetterling bei der böse verhassten Spinne Arou gesehen hat. Der Verdacht, dass es sich um Midori handelt ist groß und so macht sich Shiori auf, um seinen geliebten Schmetterling zu retten. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung von Himehana, Bee und Nana.

Derweil zieht Mutsuki nach Tokyo, um dort seine neue Stelle anzutreten. In seiner neuen Wohnung lebt allerdings bereits jemand – jemand, der kein Mensch ist...

Details

Insekten, die irgendwie schon Insekten sind, aber gleichzeitig wie Menschen aussehen und auch so reden und sich auch so paaren. Etwas verwirrend und albern, aber auf alle Fälle mal etwas anderes und sehr erheiternd. Der Manga nimmt sich selbst nicht ganz ernst und ist deswegen ein schnelle, leichte, aber durchaus amüsante Boys Love Lektüre, eine allzutiefe Story sollte man dabei natürlich nicht erwarten.
„Liebesgift“ ist der erste Manga von Tsubaki Mikage auf dem deutschen Markt.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
09.09.2013
Tsubaki Mikage, Tohan Corporation, EMA


X