Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Mit "Carrier of the Mask" hat Vinny-Vieh aka Anna Hörner einen äußerst ungewöhnlichen Manga erschaffen. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und der Künstlerin ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Electric Hands

エレクトリック・ハンズ
 

Toru ist ein Schüler und hat eine ganz besondere Vorliebe - er steht auf schöne, schlanke, lange Finger. Leider auch auf die seines besten Freundes Keiji.

Inhalt

Electric Hands
Immer wenn Toru seinen besten Freund Keiji mit bloßen Händen irgendwo berührt, fahren kleine Blitze durch Torus Körper. Die Intensität derer steigert sich, denn mit jedem Mal verstärkt sich das Gefühl und er fühlt sich von den Händen mehr und mehr angezogen. Als Keiji dann auch noch einen "Witz" macht, rennt Toru weg. Er fühlt sich unwohl, eben weil er diese Gefühle für seinen besten Freund hegt und so geht er ihm in den nächsten Tagen absichtlich aus dem Weg.

Keiji hält das aber seinerseits nicht länger aus und will Toru zur Rede stellen. Als er Toru nach einer Verfolgungsjagd einholt und ihn mit seinen Händen packt, bricht Toru zusammen. Wenig später erwacht dieser auf dem Krankenbett und kann somit einer Konfrontation mit Keiji nicht mehr länger ausweichen. Er erzählt ihm die Geschichte mit seiner Klavierlehrerin, die so faszinierende Hände hat, dass er seitdem einen Fable für schöne Hände besitzt und das gerade SEINE Hände ihn so faszinieren und er diese Gefühle nicht versteht. Keiji aber stört das gar nicht, denn er seinerseits steht auch auf Toru und so gestehen sie sich ihre Gefühle...


Brother Battle
Tomoharu lebt, seit sein Vater vor acht Jahren verstorben ist, alleine mit seiner Mutter. Nach langen Jahren hat sich diese entschieden wieder zu heiraten und so beginnt die Geschichte mit einer schicksalhaften Begegnung zwischen dem 17-jährigen Tomoharu und dem 12-jährigen Aki.

Nach einiger Zeit stellt sich aber heraus, dass sein neuer Stiefvater nicht nur einen, sondern zwei Söhne hat und so kommt zu dieser Geschichte auch noch Yuki dazu. Anfangs noch schüchtern, geht der 12-jährige Aki Tomoharu an die Wäsche und Yuki passt das so gar nicht!


Mit stummen Blicken
Tomohiro fühlt sich seit Wochen irgendwie beobachtet, konnte aber bis jetzt noch nicht herausfinden, wer ihm da diese Blicke zuwirft. Er weiß ebenfalls nicht, ob sie guter oder eifersüchtiger Natur sind. Nach einiger Zeit findet er heraus, dass Takashi, ein Junge aus dem gleichen Sportclub, ihm diese Blicke zuschickt und so stellt er ihn zur Rede.

Wie sich herausstellt, sind es eher bewundernde Blicke und Tomohiro ist beruhigt. Die beiden werden die besten Freunde, aber irgendwann ändern sich die Blicke. Sie werden fordernder und Tomohiro fühlt sich, als ob er mit den Blicken ausgezogen werden würde. Eines Nachmittags nach dem Sportclub gesteht ihm Takashi seine Gefühle, aber Tomohiro wedelt die Sache halbherzig ab und meint, dass erst etwas sein könnte, wenn Takashi größer als er wäre...

Details

Electric Hands umfasst sieben Shonen-Ai Kurzgeschichten, welche die Mangaka Mikiyo Tsuda unter ihrem zweiten Pseudonym Taishi Zaou herausgebracht hat. Zu ihren weiteren Werken zählen Manga wie „Princess Princess“ oder „The Day of Revolution“.
Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
21.03.2010
Egmont Manga und Anime, Shinshokan, Taishi Zaou


X