Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Detektiv Conan – Special Black Edition

 

Ob Gin, Vodka oder Vermouth, die Schwarze Organisation ist nicht zu unterschätzen. Diese Erfahrung muss auch Shinichi Kudo machen, der sich immer tiefer in die Gefilde der Untergrundorganisation wagt. Sehr zum Missfallen von seiner neuen Freundin Ai Haibara, die nicht nur um ihr eigenes Leben fürchtet.

Inhalt

In diesem dicken, schwarzen Sonderband von „Detektiv Conan“ werden die Begegnungen und Ereignisse Shinichis bzw. Conans mit der Schwarzen Organisation aus den Mangabänden 1 bis 65 der Reihe zusammengetragen. Vom ersten Zusammentreffen und Schrumpfen Shinichis bis beinahe zur aktuellen Schlacht des nun kleinen Detektivs. Der Fokus dieses Sonderbandes liegt auf den actionlastigen Geschichten der Reihe. Sei es die Szene als Gin und Vodka wieder auf Sherry treffen, die von Conan beschützt wird oder die Scharfschützenaktion auf Rans Vater, Kogoro.
Unterteilt ist dieser Band in sechs Akten und einer Spezialakte.

Akte 1: vs. Gin & Vodka – Wie alles begann und Shinichi zu Conan wurde.
Akte 2: vs. Sherry – Das Kennenlernen von Ai Haibara und ihrer Vergangenheit.
Akte 3: vs. Pisco – Hat die Schwarze Organisation herausgefunden, wer Ai wirklich ist?
Akte 4: vs. Vermouth – Wer ist wer? Und Conan wird zur „Silver Bullet“.
Akte 5: vs. Kir – Conan und das FBI arbeiten zusammen.
Akte 6: vs. Schergen – Wird sich die Organisation Kir vom FBI zurückholen?
Spezialakte: vs. Attentäter – Kir muss abdrücken. Ist dies das Ende für Akai?

Dazu gibt es jeweils noch kurze Sonderakten von ein bis zwei Seiten, in denen einiges zu den jeweiligen Akten bzw. die Übergänge zur nächsten Akte erklärt werden.
Der Manga endet mit einem Hinweis auf Band 65 der Mangareihe von „Detektiv Conan“, da hier erst einmal die Spur der Organisation endet und andere Geschichten in den offiziellen Manga folgten. Abgesehen davon, dass Gosho Aoyama 2009 noch nicht so weit war, wie dieses Jahr (2013), als der Band bei uns erschien.
 

Details

Die Zusammenstellung des Sonderbandes ist sehr gelungen und perfekt zum Auffrischen für Detektiv Conan Fans, die sich ins Gedächtnis rufen wollen, wer eigentlich wer ist und was noch mal alles mit der Schwarzen Organisation von Statten ging. Aber auch für Neulinge erklärt das Werk alles sehr genau.
Schön ist auch, dass die Titel und eingebauten Mangaseiten bei den Sonderakten im original Japanischen belassen wurden und es dieser Sonderband von 2009 in die deutschen Buchhandlungen geschafft hat.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Katharina Bohn
Veröffentlichung:
08.10.2013
Gosho Aoyama / Egmont Manga / Shogakukan


X