Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Orcus Star

 

Hochmut, Habgier, Trägheit, Maßlosigkeit, Wollust, Neid oder Zorn – Welche Todsünde lastet an dir?

Inhalt

Die Frage nach den Sünden muss sich die 17-jährige Schülerin Maiko stellen, die nach einem tödlichen Verkehrsunfall bei Hel, Herrin der Unterwelt, landet und erfährt, dass sie tot ist. Aber es besteht noch Hoffnung: Zur Erde zurückkehren und dort sieben Menschen innerhalb sieben Tage von ihren Sünden befreien. Ohne den das „Kleingedruckte" durchzulesen, schwingt sie ihre Unterschrift unter den Vertrag und findet sich nach einem kurzen Blasenwirbel in ihrer Heimatstadt wieder, wo nun kein menschliches Wesen Maiko mehr sehen kann, da sie ein Geist ist.

Um dem Mädchen ein wenig auf die Sprünge zu helfen, erscheint die Totenwächterin Yami, die Maiko sofort ihre „neue" Lebenslage erklärt, sowie dem Neuankömmling auf ihr erstes „Opfer" aufmerksam macht: Teru, den Streber, denn Maiko und ihre Freundinnen Nashiko, Chika sowie Mikan des Öfteren verhöhnt haben. Sein Selbstbewusstsein soll gestärkt werden, dem Maiko auch sofort nachgeht, indem sie Teru schubst, der wiederum einen großen Eisbecher unabsichtlich auf die drei Mädels wirft und die sich letztendlich voll gekleckst aus dem Staub machen, wobei sie ein Stück ihrer „Hochmut" verloren haben. Das erste wäre geschafft, aber Yami ist verschwunden und ohne ihre Hilfe ist es für Maiko fast unmöglich, die ihr gestellte Aufgabe zu vollenden.

Am nächsten Tag jedoch taucht die Kleine wie aus dem Nichts wieder auf und hält gleich eine weitere Kandidatin bereit, deren „Trägheit" man ausleuchten muss. Dieses Mal handelt es sich um Nashiko, Maikos Freundin, die ihren wahren Charakteren vor ihren Freundinnen versteckt und heute nebenbei die Schule schwänzt. Dabei trifft sie zufällig auf den Dämon Jade, der dem Mädchen hilft, sich vor Chika und Mikan zu verbergen, denn die Beiden sind auf der Suche nach ihr. Glücklicherweise gelingt es Maiko nach einem eindringlichem Gespräch mit Jade, den Dämon davon zu überzeugen, Nashiko Lebwohl zu sagen und das Mädchen demzufolge ihrem eigenen Ich überlässt, was wohl das Beste für Nashiko ist.

Von der Trägheit geht es auf zum nächsten Bestreben des menschlichen Egos, der Wollust. Von dieser „Bürde" ist ein Freund von Chika befallen, der das Mädchen um jeden Preis für sich gewinnen will. Jedenfalls wird bald klar, dass Chika von einer Fee abstammt und aus diesem Grund auf andere Menschen so anziehend wirkt. Mittlerweile ist es Yami klar geworden: Maiko ist der lang ersehnte „Orcus Star" – die Nachfahrin von Hel. Nach dem sie in die Unterwelt zurückkehren musste, trifft sie dort wieder auf die Herrin des Totenreiches, die Maiko unweigerlich eröffnet, dass sie ihre Nachfahrin ist und Hels Platz einnehmen soll. Wie wird sich Maiko entscheiden

Details

„Orcus Star" ist das erste Manga von der Nachwuchskünstlerin Gina Wetzel, die sich auf der Connichi 2003 den zweiten Platz im Zeichenwettbewerb sicherte. Mit ihrem ersten Werk hat sie im Umgang mit Rasterfolie sehr fein gearbeitet und sicherlich viel Arbeit investiert und das „Endprodukt" kann sich wirklich sehen lassen. Es ist nicht nur für Fantasy-Fans mehr als nur einen Blick wert!
Autor:
Lektor: Lisa Gengler
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
21.03.2010
Egmont Manga und Anime, Gina Wetzel


X