Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Aikos Geheimnis

Himitsu no Ai-chan (ヒミツのアイちゃん / 謎樣的愛子)
 

Selbst wenn die Liebe eigentlich schon da ist, nimmt sie manchmal seltsame Umwege um an die Oberfläche zu kommen. Aiko ist eigentlich ziemlich burschikos und genau genommen sogar die größte Konkurrenz für den Schulschwarm, als sie jedoch plötzlich als Maid einspringen soll, entdeckt sie ganz neue Seiten an sich.

Inhalt

Aiko liebt Basketball. Das ist einer der Gründe, warum sie der Basketball-AG beigetreten ist. Doch anstatt mit ihrem Team zu spielen, kann sie meist gar nicht anders, als sich in das Spiel der Männer einzumischen. Zwar ist sie nicht so groß wie die Jungs, doch tatsächlich besser als die meisten – aber eben nur die meisten. Denn im Normalfall ist es beinahe egal wie sehr sie sich anstrengt, Leo ist ihr immer einen Schritt voraus.

Aiko ist zwischen ihren Brüdern aufgewachsen und benimmt sich daher auch recht männlich. Sie hat viele weibliche Fans und einen stark ausgeprägten Siegeswillen. Daher versucht sie Leo, in allem was er tut, zu übertrumpfen. Sei es die Anzahl der Liebesbriefe, die sie bekommen, oder aber im Sport. Sie scheint geradezu besessen von dem Sieg über ihn zu sein.
Ihre beste Freundin hingegen hat einen etwas anderen Männergeschmack. Sie steht nämlich auf einen von Aikos Brüdern, der nicht nur ein Weiberheld, sondern auch Betreiber eines Maid-Cafés ist. Da er jedoch alle seine Angestellten „geliebt“ und dann verlassen hat, steht er nun ohne Personal da und ist verzweifelt. Da ist Aikos Freundin natürlich mit Rat und Tat bei der Sache. Sie meldet sich freiwillig und Aiko gleich dazu. Doch kann man aus dem burschikosen Mädel eine süße Maid machen?
Ja, kann man. Holt man ein paar Tricks aus der Schublade, nimmt Schminke und eine Perücke in die Hand, hat man ganz schnell Mai aus ihr gemacht – die beliebteste Maid des Cafés. Und ehrlich gesagt freut sie sich auch ein wenig über ihre andere, ihre weibliche Seite, jedenfalls so lange, bis die Jungs aus ihrer AG zu Besuch sind.
Glücklicherweise wird sie nicht erkannt, nicht einmal von ihrem Erzrivalen, doch in einem unaufmerksamen Moment überschüttet sie Leo mit einem Getränk. Nun sitzt sie in der Patsche, denn er möchte als Entschädigung gern ein Date mit ihr. Lässt sie sich darauf ein? Aber natürlich, immerhin kann sie so versuchen ihn endlich zu besiegen. Sie borgt sich Kleidung, will ihn dazu bringen sich zu verlieben und ihm dann die Wahrheit erzählen. Doch während dem Date stimmt etwas nicht mit ihr. Warum ist sie so nervös?

Details

Manga-ka Kaori schaffte es, sich seit 2006 zunehmend durchzusetzen. Ihre gefühlvollen Geschichten und feinen, verspielten Zeichnungen schaffen es, die Leser in ihren Bann zu ziehen. Ihre Manga richten sich meist an etwas ältere Leserinnen, da auch sexuelle Inhalte gern auftauchen. Allerdings unterschied sich der Stil ihrer ersten Werke noch sehr von ihrem neuen, wie man gut in ihrer Bonusgeschichte „Deine Hand“ von 2003 sehen kann. Diese wurde im ersten Band von „Aikos Geheimnis“ als Bonus abgedruckt.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
24.10.2013
Kaori, Kazé, Shogakukan


X