Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sonnensturm

Tempest (テンペスト)
 

In ferner Zukunft sind alle Männer ausgestorben. Doch den Frauen ist es gelungen, einen Weg zu finden, das Fortbestehen der Menschheit zu sichern.

Inhalt

Ein gewaltiger Sonnensturm vernichtet das Y-Chromosom, woraufhin das Aussterben des männlichen Geschlechts beginnt. Im Jahr 2013 sind die Männer ausgestorben und die Frauen beginnen damit, eine paradiesische Welt zu erschaffen. Die Fortpflanzung wird durch einen künstlichen Prozess, bei dem zwei Eizellen gekreuzt werden, gesichert. Eine der wichtigsten Pflichten gegenüber dem Staat ist es, zu gebären und dieser Pflicht hat man mit Erlangen der Volljährigkeit nachzukommen. Im Jahr 4000 wird plötzlich ein Junge geboren. Unter dem Namen Hime wächst er in der Verkleidung eines Mädchens auf.

Die Klassenschönheit Kou hat ein Auge auf Hime geworfen, ohne über sein wahres Geschlecht Bescheid zu wissen. Hime soll ihre Partnerin fürs Leben werden und ihre Kinder gebären. Das Geheimnis wird für Hime immer mehr zur Last und verzweifelt wünscht er sich ebenso, eine Frau zu sein. Ermutigt durch seine Mütter, vertraut er sich Kou an. Diese kann die Wahrheit jedoch nicht ertragen und stößt Hime von sich. Was nicht nur an dem Schock liegt, denn Kou hat schon immer Männer gehasst, da sie diesen die alleinige Schuld an Kriegen und ähnlichen negativen Aspekte der menschlichen Geschichte gibt.

Nachdem Kou die Schule beendet hat, geht sie in die Wissenschaft. Doch muss sie erfahren, dass die Lebenserwartung deutlich gesunken ist und weiter sinken wird. Offenbar liegt der Schlüssel zur Lösung des Problems in der DNA der ausgestorbenen Männer…

Details

Ein Sonnensturm oder auch magnetischer Sturm beschreibt eine Störung des magnetischen Felds, welches die Erde umgibt (Wikipedia). Der Zeichenstil ist zwar sauber, aber eindeutig gewöhnungsbedürftig, gerade weil die Charaktere oft mit Absicht überspitzt schräg dargestellt werden. „Sonnensturm“ bietet durchaus eine interessante Geschichte, die in sich schlüssig und gut durchdacht ist. Jedoch muss der Leser sich darauf gefasst machen, dass stellenweise männerfeindliche Äußerungen gemacht werden. Die Serie ist noch nicht abgeschlossen, bisher sind in Japan vier Bände erschienen.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
27.11.2013
Yuiji Aniya, EMA, Kodansha


X