Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Rahmen der KAZÉ Anime Night präsentierte Anime on Demand von 29. - 31.05.2020 den ersten Kino-Ableger der Erfolgsreihe "DanMachi" erstmals in Deutschland. Wir haben ihn uns für euch einmal angeschaut - vom heimischen Sofa aus.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

High Angle

 

Cielo ist ein fast normaler Schüler. Aber eben nur fast. Seine Leidenschaft für den Himmel bringt seine Mutter und besten Freund Owen oft zur Verzweiflung

Inhalt

Der erste Tag an der High School ist angebrochen. Anstatt mit dem Bus oder dem Fahrrad zur Schule zu kommen, landet Cielo per Heißluftballon auf dem Schulhof. Er gibt sich keine Mühe unauffällig zu sein, was gerade seinen Freund Owen stört. Denn dieser hat sich vorgenommen, endlich cool zu werden und die Zeit als Außenseiter ein für alle Mal hinter sich zu lassen.

Cielo hat die Leidenschaft für Höhen von seinem Vater geerbt, der leider bei einem Unfall ums Leben kam. Dies ist auch ein Grund, warum seine Mutter strikt dagegen ist, dass Cielo durch die Gegend fliegt. Immerhin möchte sie ihren Sohn nicht noch zusätzlich verlieren. Trotz der Tatsache, dass er seine Mutter nicht traurig machen will, kann Cielo einfach nicht anders, denn er spürt eine ganz besonders Verbindung zum Wind.

Als es an der Zeit wird, eine AG auszusuchen, will Owen zusammen mit seinem Freund etwas auswählen, was ihr Ansehen steigern soll. Bei ihrer Suche stoßen sie auf einen Club für Lenkdrachen. Obwohl es erst drei Mitglieder gibt, ist es alles andere als einfach, dort einzutreten. Ethan, der Leiter der AG, will nur Anwerber, die ein gewisses Talent haben und den notwendigen Ehrgeiz besitzen. Deshalb fordert er Cielo zu einem Kampf zwischen ihren Lenkdrachen auf. Allerdings besitzt Cielo gar keinen Lenkdrachen und hat ebenso wenig jemals einen gesteuert.

Obwohl Owen wenig begeistert von der AG-Auswahl ist, erweist er sich als guter Freund und hilft beim Bau des Drachens. Aber zum Üben bleibt keine Zeit mehr. Ob das gutgehen kann?

Details

Bei „High Angle“ handelt es sich eindeutig um einen actiongeladen Shonen-Manga, indem der Witz auch nicht zu kurz kommt. Die Qualität der Zeichnungen und Gestaltung der Panels verbessert sich deutlich im Verlauf des ersten Bandes. Das liegt daran, dass „High Angle“ anfangs nicht weiter als ein Spaßprojekt sein sollte, dann jedoch der Zeichnerin sehr ans Herz gewachsen ist. Am Ende des ersten Bandes finden sich ein ausführliches Nachwort sowie Steckbriefe zu den Charakteren. Außerdem erhält der Band als Bonus zwei Postkarten. Bezogen werden kann „High Angle“ über den Verlag Neon Comics oder über Yaa direkt.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
28.11.2013
Nana Yaa Kyere, Neon Comics


X