Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tsumikoi

Tsumi Koi (罪恋)
 

Sie schreibt so viele Geschichten, doch keine ist wie die andere. Die Rede ist von der Liebe und gerade wenn sie noch neu ist, schafft sie die interessantesten Wendungen. Darum gibt es in diesem Einzelband gleich fünf verschiedene Storys, die sich allesamt um eines der wichtigsten Themen der Welt drehen.

Inhalt

Tsumikoi
Yashiro traut ihren eigenen Augen kaum, als sie ihren Klassenkameraden und Schulschwarm Maki bei einem Seitensprung erwischt. Eigentlich könnte es ihr egal sein, zum einen ist er nicht ihr Freund und zum anderen eigentlich schon dafür berühmt, bei Mädchen sehr beliebt zu sein.
Als die beiden jedoch Unterlagen aus dem Beratungszimmer holen sollen, wundert sich das eigentlich so unscheinbare Mädchen über sich selbst: Nicht nur, dass sie Maki direkt auf den gestrigen Tag anspricht - es gelingt ihr auch noch, ihn zu erpressen. Ein Seitensprung mehr oder weniger – das macht den Braten nun auch nicht fett, oder? Und so beginnen die beiden ihre heimliche Affäre. Doch was, wenn sich Gefühle einmischen?

Bis man sich verliebt
Rie und Tae sind Zwillinge und gehen auf die gleiche Schule, allerdings in unterschiedliche Klassen. Das ist der Grund dafür, weshalb Rie ihre Schwester anbettelt, zumindest in einer Stunde die Plätze mit ihr zu tauschen, um neben ihrem heimlichen Schwarm sitzen zu können. Dabei kommt Tae dem stillen Horiguchi-kun, Ries Sitznachbarn, näher. Aber er denkt, sie sei Rie…

Wir sehen uns im Traum
Fuzuki hat seit einiger Zeit sehr seltsame Träume. Sie träumt von einem jungen Lehrer, in den sie verliebt ist und der anscheinend auch ihrer Nähe nicht abgeneigt ist. Als sie ihn jedoch an ihrer Schule sucht, findet sie ihn nicht. Gerade als sie denkt, das sei alles nur schmerzliche Einbildung, sieht sie ihre beste Freundin in das Auto ihres „Traummannes“ einsteigen...

Die Tränen des Goldfisches
Iyo war vielleicht etwas frühreif, doch bereits in der fünften Klasse hatte sie so starke Gefühle für ihren Mitschüler Tsujiai, dass die beiden sich auf einem Fest küssten. Leider haben das auch andere Schüler gesehen und als sie ihre Witze machten, behauptete Iyo, sie habe ihn nicht geküsst. Diesen Fehler bereute sie ganze fünf Jahre lang. Nun ist sie mit Tsujiai wieder in einer Klasse und ihre Gefühle für ihn sind eigentlich unverändert – auch wenn sie seitdem nicht mehr miteinander geredet haben.

Zauberspruch der Liebe
Momoka kann diesen Trend der langen Haare bei Jungs nicht verstehen. Sie findet kurze Haare besser und sagt dies auch. Umso verwunderter ist sie, als ihr Klassenkamerad Shibahara am folgenden Tag seine langen Haare geschnitten hat und nun mit Kurzhaarfrisur durch die Gegend läuft. Hat er das wegen ihr gemacht? Je mehr sie sich das fragt, desto näher kommt sie ihm und fühlt sich zu ihm hingezogen – doch was war der wahre Grund seiner neuen Frisur?

Details

Neben den fünf Kurzgeschichten findet sich am Ende auch noch ein kurzes Bonuskapitel zu "Tsumikoi" und einige Zusatzseiten mit dem Titel „Yoshinagas peinliche Geschichte“.
Fünf Geschichten in einen Einzelband zu packen bedeutet natürlich, dass man nicht so viel Zeit für die Entwicklung der jungen Liebe hat und dass meist nach einem gelungenen Geständnis bereits Ende ist. Und doch sind die Geschichten so verschieden, dass für beinahe jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. „Tsumikoi“ ist das Debüt der Manga-ka Yuu Yoshinaga im deutschsprachigen Raum.
Autor:
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.01.2014
Yuu Yoshinaga, EMA, Shogakukan


X