Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Ob Schauspieler, Regisseur oder Komponist: Nur der Nihon Media e.V. schafft es, dreißig Filmschaffende aus Japan an einem Abend gleichzeitig in Hamburg auf die Bühne zu bringen. Wir wurden eingeladen, um über diese großartige Veranstaltung und die erste von ihnen ausgeführte Preisverleihung zu berichten.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Herzblut

 

Auf der Suche nach einem Sinn für die Existenz sind schon viele gescheitert. Auch ein junger Vampir sucht nach einer Erfüllung, doch wird sein Vorhaben von Erfolg gekrönt sein?

Inhalt

Als einziges Kind einer verarmten Adelsfamilie wuchs Pran in einem französischen Dorf auf. Er gab sein wenig behagliches Leben auf und trat in die Dienste eines wohlhabenden Mannes. Bei dem Mann handelte es sich jedoch um einen Vampir und im Alter von 22 Jahren wurde Pran ebenfalls in ein Wesen der Nacht verwandelt. Damit rettete der Vampir dem jungen Mann das Leben, denn Pran litt an Schwindsucht.

Nach einer Meinungsverschiedenheit verlässt Pran seinen Meister und so beginnt seine Reise. Das Leben eines Vampires kann, aufgrund seiner grenzenlosen Zeit, furchtbar leer und einsam sein. Seine Suche nach einem Lebensinhalt und die Heilung für sein Herz soll in der Stadt der blutigen Flüsse beginnen.

In dieser Stadt befindet sich das Zuhause eines großen Vampirclans unter der Herrschaft von Lord Roshan. Ob das jedoch wirklich eine gute Idee ist? Lord Roshan hat den Ruf eine exzentrische Ader zu besitzen. Neben seiner Vorliebe für Wissenschaft und Experimente scheint er aber auch Schönheiten aus aller Herren Länder zu sammeln. Außerdem ist er für seine grausame Art bekannt…

Details

M. Lang, auch unter dem Pseudonym „EagleVision“ bekannt, startete „Herzblut“ als Webcomic im Jahr 2007. Eigentlich sollte der Dōjinshi nur ein Spaßprojekt sein, doch erfreute er bald eine immer größer werdende Leserschaft. Immer wieder erreichte M. Lang der Wunsch nach einer gedruckten Form und 2014 erschien schließlich das erste Heft. Der Dōjinshi kann direkt über sie bezogen werden (Link), wer jedoch erst einmal in die Geschichte hineinlesen möchte, sollte bei Animexx vorbeischauen. Besonders Leser, die Romantik und Drama mögen, sollten einen Blick hinein wagen und sich auf das Abenteuer mit sympathischen und individuellen Charakteren einlassen. Allerdings sollte „Herzblut“ nur von Volljährigen gelesen werden, da es im späteren Verlauf zu Yaoi-Szenen kommt.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
21.01.2014
M.Lang/EagleVision


X